Amethyst

 

Amethyst

Der Amethyst reinigt Körper und Seele und schenkt inneren Frieden. Alles über Wirkung, Heilwirkung, Bedeutung, Aufladen, uvm. des Heilsteins Amethyst.

Namen und Synonyme Amethyst

Bacchusstein, Stechapfelstein, Säuferstein, Kap-Amethyst, Maraba-Amethyst

Farbe Amethyst

Familie

violettQuarz

Varietäten der Familie

Bedeutung Amethyst

Der Amethyst ist eine Besonderheit in violett. Der Name dieses Edelsteins stammt vom griechischen Wort „amethyein“, was „nicht betrunken“ bedeutet und auf die entgiftende Wirkung des Amethysts anspielt, die angeblich Trunkenheit verhindern sollte. Die Griechen trugen ihn deshalb oft bei sich. Heute wissen wir, dass auch der starke Amethyst nicht gegen Trunkenheit bewahren kann. Die Griechen trugen den Amethyst jedoch auch gegen Zauberei und böse Gedanken. Er sollte vor falschen Freunden bewahren, Gefahren abwenden und schlechte Gedanken ins Gegenteil kehren. In der römischen Mythologie wurde er auch als Bacchusstein bezeichnet. Dieser Name geht auf den Mythos zurück, die Göttin Diana habe aus Eifersucht auf die Liebe einer Nymphe zu Bacchus (dem Gott des Weines), die Nymphe in einen Amethyst verwandelt. Der Amethyst wurde neben der griechischen Mythologie auch in der Bibel erwähnt. Er galt in der Offenbarung des Johannes als letzter der zwölf Grundsteine der Jerusalemer Stadtmauer. Dem Amethyst werden äußerst vielseitige Heilwirkungen nachgesagt, die auf seiner reinigenden Wirkung aufbauen. So kann er besonders gut zur Hautpflege verwendet werden und gegen Migräne helfen. Dies war auch schon Hildegard von Bingen bekannt, die den Amethyst bei unreiner Haut einsetzte. Amethystdrusen, die man im Raum aufstellt, können die Energie im Raum positiv beeinflussen und Harmonie erzeugen. Die besondere Bedeutung von Amethysten und ihren nachgesagten Heilkräften verbirgt sich, vgl. mit dem Bergkristall, in der inneren Struktur. Diese leitet den Energiefluss in zwei verschiedene Drehrichtungen ab. Amethyste werden daher in rechtsdrehende und linksdrehende Kristalle unterschieden, und besitzen daher auch verschiedene Heilwirkungen auf Körper und Psyche. Die rechtsdrehenden Kristalle (männliche Kristalle mit zugesprochenen Yang Eigenschaften) lassen sich durch ihre spitz zulaufende Spitze erkennen. Linksdrehende Kristalle (weibliche Kristalle mit Yin Eigenschaften) können durch ihre Kanten unterschieden werden. Im Allgemeinen ist man davon überzeugt, männliche und weibliche Kristalle üben ihre stärkste Wirkung auf das jeweils andere Geschlecht aus. Andernfalls stärken sie auch die typischen Eigenschaften des eigenen Geschlechts. Diese seltene Fähigkeit beide Energien zu symbolisieren, macht den Amethyst zu einem starken Heilstein, der auch zur Reinigung von anderen Heilsteinen eingesetzt wird.

Der Amethyst gehört zu den wichtigsten Heilsteinen überhaupt. Eine Übersicht und Beschreibung der bedeutendsten Edelsteine finden Sie im Beitrag „Top Heilsteine“. In unserem umfassenden Edelsteinlexikon sind sogar über 400 Heilsteine mit Bilder erfasst, die nach Farbe, Herkunft, Wirkung, Bedeutung, Sternzeichen, etc. durchsucht werden können.

Wirkung Amethyst

Der Amethyst hat besonders reinigende Fähigkeiten auf den Geist. Alle überflüssigen Gedanken und Empfindungen werden durch den Amethyst geklärt. Die Konzentration wird dadurch gestärkt und die Objektivität des Denkens gefördert, wodurch auch Entscheidungen schneller gefällt werden können. Wahrnehmungen wie auch Erfahrungen können mit der HIlfe des Amethyst besser bewältigt, und Lernschwierigkeiten, Prüfungsangst, Kummer oder Trauer gelöst werden. Zudem besänftigt der Amethyst das Gemüt und sorgt auf langer Hinsicht für einen tiefen inneren Frieden, da negative Energien aufgelöst werden. Die violette Farbe des Amethysts beflügelt jedoch auch die Fantasie, denn es löst Blockaden und Hemmungen, was besonders im Schlaf die Verarbeitung von Konflikten durch Träume fördert. Durch Amethystketten lassen sich so andere Menschen mit mehr Ausstrahlung und Temperament beeindrucken. Im Zimmer aufgestellte Drusen aktivieren die Raumenergie. Sie wirken befreiend sowie reinigend auf den gesamten Raum und spenden dadurch mehr Wärme und Harmonie.

Ist Amethyst ein Schutzstein?

HIDE

Hildegard von Bingen und Amethyst

Der Amethyst ist warm und wächst während einer Sonnenfinsternis. Daher ist er feurig und etwas luftartig. Wer Flecken im Gesicht (Hautausschläge) hat, soll den Amethyst mit seinem Speichel befeuchten und diese dann mit dem Stein bestreichen. Anschließend halte der den Amethyst über heißes Wasser, bis er schwitzt und sich dieser Schweiß mit dem Wasser vermischt. Danach lege er den Amethyst in dieses Wasser uns wasche sich so oft sein Gesicht bis seine Haut wieder zart ist und eine schöne Farbe hat. Wer eine Schwellung hat, befeuchte den Amethyst mit seinem Speichel und halte ihn an diese Stelle. Seine Schwellung wird daraufhin verschwinden. Wurde jemand von einer Spinne gebissen, streiche er mit dem Amethyst über diese Stelle. Wer Läuse hat, lege den Amethyst für fünf tage in kaltes Wasser. Danach nehme er ihn heraus, erhitze dieses Wasser und halte den Amethyst in den Dampf, damit sich sein Schweiß mit dem Wasser vermengt. Anschließend lege er ihn für eine halbe Stunde in dieses Wasser und nehme ihn dann heraus. Aus diesem Wasser solle er ein Dampfbad bereiten und sich hinein legen. Dieses wiederhole er vier bis fünf Wochen lang bis seine Läuse weg sind.

Aufladen, Entladen, Reinigen Amethyst

Er sollte einmal pro Monat oder nach jeder direkten Verwendung auf der Haut (bei Hautbeschwerden) unter fließendem lauwarmem Wasser entladen und in einer Amethystdruse aufgeladen werden. Ketten sollten einmal pro Monat über Nacht mit Hämatit-Trommelsteinen entladen werden. Man darf ihn jedoch niemals in der Sonne aufladen, da er durch direkten Einfluss von UV-Strahlen seine Farbe verliert.

Anwendung Amethyst

Die Anwendung des Amethysts ist vielfältig. Beim Auflegen, entfaltet der Edelstein seine Wirkung sehr gut, wenn er direkt auf die betroffenen Stellen aufgelegt oder direkt am Körper getragen wird. Amethyst Wasser sollte auf nüchternen Magen getrunken und für die äußere Anwendung auf die Haut aufgetragen werden. Im Raum aufgestellt, wirken Drusen befreiend und reinigend auf den gesamten Raum. Bei der Anwendung sollte man auch die weiblichen und männlichen Kristalle unterscheiden, die ihre stärkste Wirkung jeweils auf das andere Geschlecht haben oder vorhandene Eigenschaften des eigenen Geschlechts verstärken.

Edelsteinwasser mit Amethyst

Für direkten Kontakt mit Wasser geeignet? ja

Edelsteinwasser Herstellung

Einlegen, Edelsteinschale, Kochen, Wasserdampf, Reagenzglas, Kristall-Einleiten, Edelsteinscheibe

Edelsteinwasser Wirkung

mild

Chakra Amethyst

  • Auf dem Kronenchakra entfaltet der Amethyst seine Wirkung besonders gut.

Hauptchakra

Chakren

  • Kronenchakra
  • Kronenchakra

Meditation mit Amethyst

Durch die Meditation regt er die Intuition an. Er kann dabei einfach nur angesehen oder auf dem Kronenchakra verwendet werden. Dabei gibt er mehr Hingabe und Vertrauen zum Leben, Wärme, Friede sowie Harmonie und kann Probleme weitsichtiger erkennen und lösen lassen.

Sternzeichen Amethyst

Der Amethyst ist ein wichtiger Hauptstein für das Sternzeichen Fische. Dieser Edelstein öffnet für die Liebe und hilft ihm dabei Gefühle fantasievoll zum Ausdruck zu bringen. Der Amethyst ist aber auch ein wichtiger Nebenstein für die Sternzeichen Widder und Schütze. Dem Widder steigert er seine Spiritualität und lehrt ihn Hingabe. Dem Schützen kann er vorhandene Zweifel lösen.

Sternzeichen Hauptstein

Sternzeichen Nebenstein

JungfrauWidder, Schütze

Sternzeichen Dekadenstein

Sternzeichen Ausgleichsstein

3. Dekade (13.9. – 22.9.)Fische, Widder

Fälschung von Amethyst

Fische, Widder

Entstehung von Amethyst

Amethyst ist eine violette Varietät des Quarzes. Er kristallisiert aus eisenhaltigem Siliziumdioxid, wobei seine Farbbildung erst durch den Einfluss radioaktiver Strahlung zustande kommt. Amethyst bildet sich überwiegend als Hohlraumfüllung und in Vulkangesteinen. Magnesium, Aluminium, Calcium und Natrium können ebenfalls in geringen Mengen enthalten sein. Er gehört zur Mineralklasse der Oxide.

Vorkommen Amethyst

Hauptländer

Australien, Österreich

Länder

Australien, Brasilien, Mexiko, Uruguay, Sambia, Namibia, Österreich, Sri Lanka, Madagaskar

Häufigkeit

n.a.



Schreib einen Kommentar