Heilsteine achten  

Achten Bewundern

Edelsteine achten & bewundern. Neben dem Reinigen von Edelsteinen müssen Heilsteine auch besonders gepflegt werden, will man ihre heilende Wirkung nutzen. Tipps zum richtigen Umgang mit Edelsteinen.

Heilsteine verändern sich im Laufe der Zeit. Manche Steine werden stumpf, manche verändern sich in ihrer Farbe. Wieder andere werden plötzlich klar oder erstrahlen in neuem Glanz.

Dies kann natürliche Ursachen haben, wie z.B. die Auswirkungen von Licht und Luft auf den Stein. Aber es kann auch am Umfeld liegen, das den Heilstein umgibt.

Geht es uns nur um das bloße Sammeln von schönen Steinen, kann es ausreichen die Edelsteine hin und wieder abzustauben. Möchten wir jedoch die heilende Wirkung eines Edelsteins nutzen müssen wir den schönen Steinen mit Vorsicht und Achtung begegnen.

Edelsteine sind nicht nur in der Pflege empfindlich, denn jeder Stein verlangt seine eigene Pflege, wie Sie im Edelsteinlexikon nachlesen können. Auch bei der Aufnahme von Informationen sind sie hoch sensibel. Wählt ein Mensch mit Neugier und Verantwortungsgefühl einen Heilstein kann dieser die positive Grundstimmung des Menschen als Information aufnehmen und speichern. Ebenso ist es beim Umgang mit Heilsteinen im Allgemeinen. Wie wir den Heilstein behandeln spiegelt der Stein zu uns zurück. Ein Edelstein, der keine Beachtung findet, wird bald stumpf und unansehnlich. Achten wir ihn jedoch bei der Pflege und gehen wir auf seine Bedürfnisse ein, kann er uns stärken und ergänzen.

Einen Heilstein, den wir schon von seinem Äußeren bewundern und regelmäßig verwenden, wird in seiner heilenden Wirkung umso stärker. Diese positiven Informationen, die der Edelstein über uns sammelt, kann er bei der richtigen Anwendung an anderer Stelle wieder auf uns übertragen.

Das Achten und Bewundern eines Heilsteins kann seine Wirkung auf uns verstärken und sein schönes Aussehen erhalten.

Weitere Anwendungsgebiete für Edelsteine sind in der Rubrik Anwendung zu finden.




Schreib einen Kommentar