Reagenzglas 

Edelsteinwasser Glasmethode

Die Herstellung von Edelsteinwasser mit der Glasmethode (z.B. Reagenzglas) ist einfach und günstig. Schwierig ist das Auffinden dünnwandiger Gläser.

Herstellen von Edelsteinwasser mit der Glasmethode

Sie benötigen dazu ein oder mehrere Gläser, z.B. Reagenzgläser oder kleinere Glaszylinder, die es im Fachhandel zu kaufen gibt. Die ausgewählten Wassersteine sollten in das Glas passen. Die Steine werden in das Glas gelegt und dieses in ein Gefäß mit gutem Wasser gegeben.

Dünnes Glas ist wichtig

Je dünner das Glas ist, desto schneller und ungefilterter kann die Informationsübertragung ablaufen. Aus diesem Grund sind besonders (dünnwandige) Reagenzgläser zu empfehlen. Diese haben jedoch den Nachteil haben, dass meist nur kleinere Steine hineinpassen.

Vorteile der Glasmethode

  • Dieselben Vorteile wie bei der Standardmethode (einfaches Einlegen der Edelsteine in Wasser). Letztere ist aber im Gegensatz zur Glasmethode nicht immer für den direkten Kontakt mit Wasser geeignet.

Nachteile der Glasmethode

  • Dieselben Nachteile wie bei der Standardmethode sowie eine etwas längere Herstellungsdauer.
  • Feinere Gläser sind oft klein und können nur kleinere Steine aufnehmen, was aber durch die Verwendung einer größeren Anzahl an Steinen ausgeglichen werden kann.

Fazit: Besonders für Edelsteine, die nicht für den direkten Kontakt mit Wasser geeignet sind, ist dies aus unserer Sicht ein sehr gutes und preiswertes Verfahren, vorausgesetzt man findet ausreichendgenügend dünnwandige Gläser, die eine gute Informationsübertragung erlauben. Generell bevorzugen wir jedoch die Methode mit dem Edelsteinstab und der Nutzung fertiger Mischungen.




Schreib einen Kommentar