Dekadensteine 

Geburtssteine Sternzeichen Schütze

Edelsteine den Schützen symbolisieren seine Suche nach dem Sinn des Lebens. Larimar, Chalcedon, Tansanit und ihre Bedeutung für das Sternzeichen Schütze.

Geburtssteine für den Schützen

Die Geburtssteine fördern und unterstützen die charakterlichen Stärken des Zeichens.

Die Geburtssteine werden den drei Dekaden des Zeichens zugeordnet:

22. November bis 1. Dezember: Larimar, alternativ: Zeiringit (blauer Aragonit) (schwächer aber preisgünstiger)

2. Dezember bis 11. Dezember: Chalcedon hellblau (Hauptstein des Tierkreiszeichens Schütze)

12. Dezember bis 21. Dezember: Tansanit; alternativ: Sodalith (schwächer, aber preisgünstiger)

Edelsteine Schütze Zuordnungen

Den Schützen stärken am besten Edelsteine, die dem Halschakra und seiner hellblauen Farbe zugeordnet werden können.

1. Dekade

22. November bis 1. Dezember

2. Dekade

2. Dezember bis 11. Dezember

3. Dekade

12. Dezember bis 21. Dezember

In der ersten Dekade unterstützt der Larimar den visionären Schützen bei der Erweiterung seines geistigen Horizonts. Er regt die Offenheit für neues Wissen an und zeigt neue Perspektiven auf (auch in Bezug auf persönliche Konflikte) und sorgt so dafür, dass das Zeichen sich nicht selbst hinter seinen oft strengen Moralvorstellungen versteckt oder seine Vorstellungen für die einzig wahren hält.Der Stein der mittleren Dekade und damit Hauptstein aller Schützegeborenen  ist der blaue Chalcedon – er sollte möglichst hellblau, mit geringer Bänderung sein. Der Chalcedon unterstützt die Verbindung der emotionalen Seite des Zeichens mit seinem geistigen Streben und stärkt damit seine Intuition.Der wichtigste Edelstein der dritten Dekade des Schützen ist der Tansanit, der das Zeichen zu immer neuen Aufgaben bringt, damit er sich nicht zu sehr in eine Sache verrennt.
Ein weiterer Geburtsstein der Schützen der ersten Dekade ist der blaue Aragonit (Zeiringit). Er stabilisiert die geistige Entwicklung des wissbegierigen Zeichens.Auch der Sodalith kann den Schützen der dritten Dekade stärken. Er unterstützt besonders die Aufrichtigkeit des Zeichens und seinen aufrichtigen Auftritt nach außen, was dem gerne in der Führungsposition befindlichen Zeichen auch langfristige Erfolge sichert.

Die wichtigsten Geburtssteine des Schützen

DIe wichtigsten Geburtssteine des Schützen sind Larimar, Zeiringit, Chalcedon hellblau (Hauptstein), Tansanit und Sodalith.

Geburtssteine des Schützen

Jedem Geburtsdatum kann ein eigener Heilstein zugeordnet werden, der seinen Träger in seinen Stärken fördert und unterstützt. Diese Geburtssteine können anhand von Geburtstag, Geburtszeit und Geburtsort aus der daraus resultierenden Konstellation bestimmt werden. Für gewöhnlich ist allerdings die Bestimmung nach der Geburtsdekade vollkommen ausreichend. Jedes Sternzeichen ist in drei Dekaden unterteilt, die jeweils rund zehn Tage umfassen. In jeder Dekade sind die typischen Eigenschaften des Sternzeichens unterschiedlich ausgeprägt und akzentuiert. Wir haben ein System entwickelt, mit dem abhängig von dieser Ausprägung und von dem dem Sternzeichen entsprechenden Chakra und dessen Resonanzfarbe die passenden Dekadensteine gewählt werden.

Ausgleichsteine für Schützen im Ungleichgewicht

Die durch unser System ermittelten Dekadensteine sollten vom Schützen getragen werden, wenn seine Stärken in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen und er sich im Gleichgewicht befindet. Ist er durch die Dominanz einer seiner Stärken oder andere Faktoren in ein Ungleichgewicht geraten, würde dieses durch das Tragen eines Dekadensteins verstärkt. In diesem Fall sollte auf einen Ausgleichstein für den Schützen zurückgegriffen werden.

Edelsteine für die geistige Suche

Die Edelsteine des Sternzeichens Schütze entsprechen dem Halschakra und sind damit eng mit Wahrheitssuche und dem höheren Verstand verbunden. Sie helfen dem Schützen bei der geistigen Suche  einer ideellen Ordnung. Die Steine spiegeln zudem die Begeisterungsfähigkeit des Feuerzeichen Schütze für Themen wie Philosophie, Psychologie oder andere Geisteswissenschaften wieder. Schützen brauchen diese Empfänglichkeit und sollen diese auch durch ihre Edelsteine verstärken, ohne dass das Zeichen Gefahr läuft, seinen idealen blindlings zu folgen, ohne sie zu hinterfragen. Dabei sind den drei Dekaden des Schützen abhängig von den vorherrschenden Charaktereigenschaften und deren Ausprägungen unterschiedliche Steine zugeordnet.

Mehr über die Entsprechungen des Schützen (Chakra, Element etc.) und seine typischen Eigenschaften ist im Artikel Edelsteine des Schützen zu lesen.

Geburtssteine der Dekaden des Schützen

1. Dekade: Schütze und Larimar

22.11. bis 1.12.

Dekadenherrscher: Jupiter

Durch den Skorpion wurde die Begrenzung durch die materielle Welt, durch Emotionen und das niedere Selbst bereits weitestgehend überwunden. So kann nun der Schütze der ersten Dekade zu einem bisher ungekannten visionären Denken kommen. Sein Wissensdurst kennt keine Grenzen und die Suche nach Wahrheit führt ihn auf innere und äußere Reisen. Hat er seine Wahrheit schließlich gefunden, vertritt er sie vehement, dabei vergisst er meist nicht, seine Erkenntnisse zum Wohle aller einzusetzen. Der Schütze hat einen guten Sinn für die Gemeinschaft.

Der Larimar für die Weitung des geistigen Raums

Der Larimar ist der ersten Dekade des Sternzeichens Schütze zugeordnet. Er unterstützt das Sternzeichen darin, offen für Wissen und Ideen zu sein, was das Hauptthema des Schützen dieser Dekade ist. Der Edelstein fördert Aufrichtigkeit und Offenheit und zeigt neue Perspektiven auf, auch im Umgang mit persönlichen, verdrängten Konflikten. Dadurch wird es dem Sternzeichen Schütze möglich, auch eigene verborgene Wünsche zu äußern, die es ansonsten gerne hinter seinen Idealen und seinen Moralvorstellungen versteckt. Der Larimar ist ein Stein der geistigen Erweiterung, denn er unterstützt den Wissensdurst und das Streben nach wahren unverborgenen Informationen.

Weitere Details zum Larimar und seinen Eigenschaften und Wirkungen finden sich im Edelsteinlexikon unter Larimar.

Zeiringit zur Stabilisierung der geistigen Entwicklung

Auch der blaue Aragonit ist ein guter Stein für die Erweiterung des geistigen Horizonts und damit für das Sternzeichen Schütze der ersten Dekade. Der auch als Zeiringit bekannte Heilstein stabilisisert die Erkenntnisse des Schützen und hilft ihm dadurch in Phasen von geistiger Ermüdung und abnehmendem Interesse. Der Zeiringit hilft, Begonnenes zu Ende zu führen.

2. Dekade: Schütze und Chalcedon

2.12. bis 11.12.

Dekadenherrscher: Mars

In der zweiten Dekade kann sich die emotionale Seite des Schützen besonders gut mit seinem Streben nach höheren geistigen Werten verbinden. Die in dieser Phase geborenen Schützen setzen verstärkt ihr intuitives Wissen ein. Es ist eine innere Gewissheit, die den Schützen dieser Dekade leitet und ihn immer wieder den Weg für seine weitere Entwicklung finden lässt. In dieser Dekade ist auch die Glaubenskraft des Schützen sehr ausgeprägt. Diese kann als Glaube an sich selbst, aber auch als Glaube im religiösen Sinne oder an bestimmte Werte und Ziele auftauchen.

Selbsterkenntnis und Selbstausdruck

Der Edelstein der zweiten Dekade des Sternzeichens Schütze und damit auch der Hauptstein (Geburtsstein) aller Schützegeborenen ist der Chalcedon. Die zweite Dekade ist bestimmt von der Verbindung der emotionalen Seite des Schützen mit seinem geistigen Streben und von seiner eigenen Wahrnehmung, die klar und offen vor dem Schützen liegt, so dass er selbstsicher und zielbewusst in Entscheidungen geht. Der Chalcedon unterstützt diese Selbsterkenntnis und verhilft so dem Schützen seinem Bauchgefühl zu vertrauen und so den richtigen, für den Schützen wahren Weg zu gehen. Auch innere Zwänge werden durch den Chalcedon gelöst, wodurch der Schütze seine Abhängigkeit gegenüber seinen selbst gesetzten Idealen verliert und ruhig, aber bestimmt das Leben so nimmt, wie es kommt. Der Chalcedon stärkt die Kommunikationsfähigkeit und den Selbstausdruck. So wird der redegewandte Schütze darin unterstützt sein intuitives Wissen nach außen zu tragen.

Tipp: Für die beste Wirkung sollte der Schütze als Zeichen des Halschakras einen möglichst ungebänderten hellblauen Chalcedon mit geringem Weißanteil wählen.

Alles über den Chalcedon und seine Eigenschaften im Allgemeinen findet sich in unserem Edelsteinlexikon im Artikel Chalcedon blau.

3. Dekade: Schütze und Tansanit

12.12. bis 21.12.

Dekadenherrscher: Sonne

Der Schütze der dritten Dekade kann besonders gut einen Fokus setzen. Die ohnehin beim Schützen stark ausgeprägte Zielstrebigkeit kommt hier besonders zum Tragen. Der Schütze der dritten Dekade kann sein gesamtes emotionales und geistiges Potential auf eine Sache richten, auf das Erreichen eines Ziels oder Ideals. Er beherrscht seine Triebe und setzt sie in geistiges Streben um. Er lebt für seine Visionen, die für gewöhnlich überpersönlicher Natur sind. Der Schütze der dritten Dekade ist auch durch großes Engagement geprägt. Im Sinne seiner entwickelten Weltanschauung möchte er andere führen und ihr Potential wecken. Dekadensteine für diese Dekade sollten dem Schützen helfen, seine Visionen zu konkretisieren, aber dabei nicht über das Ziel hinaus zu schießen, was zum Beispiel der Fall wäre, wenn er sich von einem geistigen Führer zu jemandem entwickelt, der seine Weltanschauung für die einzig wahre hält.

Der Tansanit als wichtigster Stein der Dekade

Der wichtigste Stein für den Schützen der dritten Dekade ist der Tansanit. Er hilft dem Schützen dabei, immer wieder neue Aufgaben zu finden, damit er sich nicht an einer Sache zu sehr festbeißt und nur noch in eine Richtung blickt. Darüber hinaus stärkt der Tansanit das logische Denken, was dem Schützen einerseits bei der Erweiterung seines Wissens  hilft und ihn andererseits besser auf dem Boden der Tatsachen hält und ihn sich nicht in zu abstrakten Visionen verlieren lässt.

Mehr Informationen zum Tansanit, seiner Wirkung, Anwendung und Pflege sind im Artikel Tansanit im Edelsteinlexikon zu finden.

Schütze und Sodalith

Ein weiterer hilfreicher Stein für den Schützen der dritten Dekade ist der Sodalith. Er wirkt weniger stark auf das Zeichen als der Tansanit, doch bietet er auch eine preisgünstigere Alternative. Er fördert besonders die Aufrichtigkeit und Glaubwürdigkeit des Schützen bei seiner Darstellung nach außen. Er sorgt für eine klaren Verstand und schärft Intuition, so dass der Schütze sich nicht zu sehr in seine Führungsrolle begibt, sondern auch noch empathisch genug bleibt, um Verständnis für andere Meinungen aufzubringen. Damit sichert er sich auch langfristig seine Führungsrolle, da er seine Mitmenschen nicht nur oberflächlich für seine Zwecke zu begeistern vermag.

Mehr über diesen Heilstein des Schützen der dritten Dekade, seine Anwendung und Wirkungen ist in unserem Edelsteinlexikon im Artikel Sodalith zu lesen.

Exkurs: Das Element Feuer als Thema des Schützen

Dem Schützen ist das Element Feuer. Das Feuer ist Quelle von Licht, Energie und Wärme, es kann damit viel Gutes spenden, hat aber auch die Kraft, zu zerstören. So sind Feuerzeichen dynamisch und couragiert, meist guter Dinge und leicht für neues zu entfachen. Doch sie zeigen auch gerne ihre Stärke und brauchen viel Freiheit. Wird ihnen diese nicht gewährt, können sie aufbrausend und unberechenbar reagieren.

Das Feuer ist eng mit der Farbe Rot, der Farbe von Liebe, Tatkraft, Vitalität und Leidenschaft verbunden. So können rote Steine wie Roter Jaspis, Achat (rot), Granat, Rubin die Eigenschaften des Schützen als Feuerzeichen fördern, zählen allerdings nicht zu den Hauptsteinen, die Zuordnung zum Halschakra fällt hier mehr ins Gewicht.

Quellen:

1. Gienger, Michael: Heilsteine. 430 Steine von A-Z. Neue Erde Verlag. Saarbrücken, 2011.

2. Hall, Judy: The Crystal Bible. A definitive guide to crystals and their uses. Walking Stick Press, 2003.

3. Melody: Love is in the Earth – The Crystal and Mineral Encyclopedia, Earth-Love Publishing House, 2008

4. Newerla, Barbara: Sterne und Steine. Der passende Stein für jedes Tierkreiszeichen. Neue Erde Verlag. Saarbrücken, 2001.

Anmerkung: Wir sind bei der Zuordnung der Ausgleichsteine insbesondere Barbara Newerla gefolgt. Die Zuordnung der Dekadensteine/Geburtssteine haben wir aufgrund eigener Erfahrungen selbständig entwickelt.




Schreib einen Kommentar