Dekadensteine 

Geburtssteine Sternzeichen Stier

Edelsteine für den Stier wie roter Karneol, Bernstein und Honigcalcit stärken als Geburtssteine Traditionsbewusstsein und Tatkraft des Sternzeichens.

Geburtssteine für den Stier

Die Geburtssteine fördern und unterstützen die charakterlichen Stärken des Zeichens. Sie werden den drei Dekaden des Stiers zugeordnet:

21. April bis 30. April: roter Karneol

1. Mai bis 10. Mai: Bernstein (orange) (Hauptstein des Tierkreiszeichens Stier)

11. Mai bis  20. Mai: Honigcalcit

Edelsteine Stier Zuordnungen

Den Stier unterstützen am besten Heilsteine, die dem Sakralchakra durch ihre orange Farbe entsprechen.

1. Dekade

21. April  bis 30. April

2. Dekade

31. Mai bis 10. Mai

3. Dekade

11. Mai bis 20. Mai

Der rote Karneol verleiht dem Stier die nötige Spontaneität, um seine sinnliche Seite besser ausleben zu können und hilft ihm, die Verbindung zwischen der Welt der Gefühle und der der Gedanken zu knüpfen.

bernstein

Der Bernstein ist als Geburtsstein der zweiten Dekade auch der Hauptstein aller Stiergeborenen. Er stärkt das Traditionsbewusstsein des Zeichens, ohne dass er den Stier die Gegenwart und seine eigenen Wünsche vergessen lässt.

honigcalcit

Der Honigcalcit steht für die Nutzung der emotionalen Kräfte für ein konkretes Ziel.

Die wichtigsten Geburtssteine des Stiers

Die wichtigsten Geburtssteine des Stiers sind roter Karneol, Bernstein (Hauptstein) und Honigcalcit.

Geburtssteine des Stiers

Jedem Geburtsdatum kann ein eigener Heilstein zugeordnet werden, der seinen Träger in seinen Stärken fördert und unterstützt. Diese Geburtssteine können anhand von Geburtstag, Geburtszeit und Geburtsort aus der daraus resultierenden Konstellation bestimmt werden. Für gewöhnlich ist allerdings die Bestimmung nach der Geburtsdekade vollkommen ausreichend. Jedes Sternzeichen ist in drei Dekaden unterteilt, die jeweils rund zehn Tage umfassen. In jeder Dekade sind die typischen Eigenschaften des Sternzeichens unterschiedlich ausgeprägt und akzentuiert. Wir haben ein System entwickelt, mit dem abhängig von dieser Ausprägung und von dem dem Sternzeichen entsprechenden Chakra und dessen Resonanzfarbe die passenden Dekadensteine gewählt werden.

Ausgleichsteine für den Stier im Ungleichgewicht

Die durch unser System ermittelten Dekadensteine sollten vom Stier getragen werden, wenn seine Stärken in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen und er sich im Gleichgewicht befindet. Ist er durch die Dominanz einer seiner Stärken oder andere Faktoren in ein Ungleichgewicht geraten, könnte dieses durch das Tragen eines Dekadensteins verstärkt werden. In diesem Fall sollte auf einen Ausgleichstein für den Stier zurückgegriffen werden.

Steine für den Stier

Auf der Chakrenebene entspricht dem Stier das Sakralchakra. Dies ist das Chakra für Schaffenskraft, Kreativität und Sexualität. Es steht eng mit der sinnlichen Seite des Stiers, seinem Wunsch danach, alles im wahrsten Sinne des Wortes “be-greifen” zu können in Verbindung. Der Stier muss seine Umgebung, riechen, schmecken, fühlen können, um in seinem Streben nicht blockiert zu werden und um den Kontakt zu seinen Emotionen zu halten. Andernfalls nimmt seine Tendenz, Verstandesbetont zu handeln und zu entschieden, überhand. Der Stier will seine Umgebung nicht nur erfahren, er will mit ihr arbeiten, sie gestalten. Die Heilsteine für das Sternzeichen Stier resoniern mit dem Farbspektrum des Sakralchakras und haben ein sattes oder leuchtendes Orange. Sie unterstützen vor allem die enge Verbundenheit des Stiers zu seiner Umgebung. Da der Stier oft logisch und realistisch an Entscheidungen herangeht und weniger seinen Gefühlen folgt, unterstreichen seine Steine einerseits seinen klaren Verstand und geben ihm andererseits die Fähigkeit, in Kontakt mit seinen Emotionen zu treten und seinen Gefühlen auch einmal freien Lauf zu lassen. Dabei sind den drei Dekaden des Stiers abhängig von den vorherrschenden Charaktereigenschaften und deren Ausprägungen unterschiedliche Steine zugeordnet.

Mehr über die Entsprechungen des Stiers (Chakra, Element etc.) und seine typischen Eigenschaften ist im Artikel Edelsteine Stier zu lesen.

Geburtssteine der Dekaden beim Stier

1. Dekade: Stier und roter Karneol

21.4. bis 30.4.

Dekadenherrscher: Venus

Die erste Dekade des Stiers wird von der Venus beherrscht und damit von Gefühl, Sinnesfreuden und Bindungen (emotionale und materielle Bindungen). Den Stier der ersten Dekade kennzeichnet damit auf der einen Seite das für ihn typische logische und praktische Denken, verbunden mit einer starken Dynamik der Emotionen. Die Stiergeborenen der ersten Dekade gestalten ihre Umgebung und ihr Leben sehr bewusst. Der rote Karneol unterstützt diese Tendenzen, indem er der Leidenschaft des Stiers für ein bestimmtes Ziel eine emotionale Note und dem manchmal etwas schwerfälligem Zeichen die nötige Spontaneität verleiht und ihn unnötiges Nachdenken und Grübeln vermeiden lässt. Auf diese Weise kann der Stier der ersten Dekade besser die Übersicht über seine Gefühle, Gedanken und pragmatischen Erwägungen behalten, was für ihn gerade in dieser Phase sehr wichtig ist.

Stier und Karneol

Den Karneol gibt es in Nuancen von Rot über Orange bis Braun. Am besten geeignet für den Stier als Zeichen des Sakralchakras im Übergang vom Wurzelchakra-Zeichen Widder ist der Karneol in Rot. Je mehr die Farbe des Steins ins Rote geht, umso mehr spricht er die leidenschaftliche und emotionale Seite des Stiers an. Nicht nur auf geistiger Ebene fördert der rote Karneol die Leidenschaft des Stiers. Auch wenn man es ihm auf den ersten Blick oftmals nicht anmerkt: der Stier gehört zu den sinnlichsten aller Tierkreiszeichen. Und gerade der Stier in der ersten Dekade legt besonderen Wert auf Sinnlichkeit und Sexualität – vielleicht als Ausgleich für seine Arbeit und Mühe. Ist der Stein mehr ins bräunliche gefärbt, spricht er zudem den Stier als Erdzeichen an. Der Karneol unterstützt dann vor allem die pragmatische Seite des Stiers. Er hilft beim lösungsorientierten Denken und gibt dem Stier Mut und Tatkraft und trägt dazu bei, das sich das Sternzeichen ganz auf das Hier und Jetzt einlassen kann.

Allgemeine Informationen zum Heilstein Karneol finden sich in unsrem umfangreichen Edelsteinlexikon unter Karneol.

2.Dekade: Stier und Bernstein (orange)

1.5. bis 10.5.

Dekadenherrscher: Merkur

Die Erde, die im Frühling den wachsenden Pflanzen Nährstoffe bietet, bereitet den Boden für neues Wachstum vor allem aus dem Alten: aus abgestorbenen Pflanzen und Überresten verstorbener Lebewesen. Auch der Stier nährt sich aus Althergebrachtem. Für ihn sind die Traditionen als von den Vorfahren bereiteter Boden für die folgenden Generationen ein Thema, das besonders in der zweiten Dekade zum Tragen kommt. Der Stier der zweiten Dekade ist besonders gerne fest verwurzelt in althergebrachten und überlieferten Werten. Diese geben ihm Sicherheit und das Gefühl von Stabilität.

Bernstein für Halt, Sicherheit und das Ausleben versteckter Wünsche

Der Bernstein passt damit am Besten zum Stier der zweiten Dekade und ist damit auch der Hauptstein für alle Stiergeborenen. Wichtig ist, darauf zu achten, dass ein wirklich orangefarbener Bernstein für das Sternzeichen Stier als Zeichen des Sakralchakras gewählt wird. Doch nicht nur die Farbe des Bernsteins steht in enger Verbindung zum Stier in der zweiten Phase. Beim Bernstein handelt es sich um versteinertes, fossiles Baumharz. Häufig findet man in Bernstein noch Pflanzen oder Insekten eingeschlossen, Relikte aus längst vergangenen Zeiten, die im Bernstein erhalten und bewahrt wurden. Diese konservierende Eigenschaft des Bernsteins unterstützt das Traditionsbewusstsein des Stiers der zweiten Dekade und gibt ihm damit Halt und Entspannung, wenn es um Entscheidungen geht, die Mut brauchen. Auch beim Stier der zweiten Dekade sind unausgelebte Wünsche ein Thema. Diese unterbewusste Seite des Stiers, die versteckte Wünsche ausleben möchte, bekommt durch den Bernstein einen Schubs in die richtige Richtung, so dass sich der Stier mehr zutraut und aktiver wird – denn der Bernstein fördert die Kreativität, Flexibilität und Entscheidungskraft des Stiers.

Weitere Details zum Bernstein im Allgemeinen, zu Wirkung, Anwendung und Pflege, sind in unserem Artikel Bernstein nachzulesen.

3. Dekade: Stier und Honigcalcit

11.5. bis 20.5.

Dekadenherrscher: Saturn

In dieser Phase des Sternzeichens wird die Stabilisierung abgeschlossen. Die materiellen Grundlagen sind nun in der Natur für das Leben und Überleben geschaffen. So fühlt sich auch der Stier der dritten Dekade materiellen Werten besonders eng Verbunden. Der Stier dieser Phase ist durch einen stark ausgeprägten Pragmatismus und Realitätssinn gekennzeichnet. Er misst alles an sichtbaren Erfolgen und auf diese strebt er entschlossen und ausdauernd zu.

Honigcalcit für sichtbaren Erfolg

Damit ist der Honigcalcit der wichtigste Heilstein der dritten Dekade des Stiers. Schon in seiner gelborangenen Farbe zeigt sich die Verbundenheit zum Stier als Zeichen des Sakralchakras. Zudem symbolisiert er die Nutzung der eigenen emotionalen Kräfte für ein konkretes Ziel, verbindet die zwei Elemente Emotion und Rationalität geschickt miteinander, da er sowohl die Intuition als auch die geistige Entwicklung stärkt. Der Honigcalcit bewirkt beim Stier zudem eine starke Ausgeglichenheit, da er auch positiv auf Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl und Selbstsicherheit wirkt. Damit hilft er dem Stier der dritten Dekade, alle seine Kräfte auf sein konkretes Ziel zu fokussieren und sichtbare Erfolge zu erreichen.  Zudem hilft der Honigcalcit dem Stier ungeordnete Gedankengänge zu strukturieren und auch in Problemsituationen Tatkraft und Standhaftigkeit an den Tag zu legen.

Eine ausführliche Beschreibung des Honigcalcits mit Anwendungshinweisen befindet sich in unserem Edelsteinlexikon im Artikel Honigcalcit.

Quellen:

1. Gienger, Michael: Heilsteine. 430 Steine von A-Z. Neue Erde Verlag. Saarbrücken, 2011.

2. Hall, Judy: The Crystal Bible. A definitive guide to crystals and their uses. Walking Stick Press, 2003

3. Melody: Love is in the Earth – The Crystal and Mineral Encyclopedia, Earth-Love Publishing House, 2008

4. Newerla, Barbara: Sterne und Steine. Der passende Stein für jedes Tierkreiszeichen. Neue Erde Verlag. Saarbrücken, 2001.

Anmerkung: Wir sind bei der Zuordnung der Ausgleichsteine insbesondere Barbara Newerla gefolgt. Die Zuordnung der Dekadensteine/Geburtssteine haben wir aufgrund eigener Erfahrungen selbständig entwickelt.




Schreib einen Kommentar