Edelsteine Sternzeichen 

Löwe Ausgleichsteine

Typische Schwächen und Ungleichgewichte des Sternzeichens Löwe können mit den Ausgleichsteinen Diamant, Kunzit und Dravit harmonisisert werden.

Ausgleichsteine für den Löwen

Während die Geburtssteine des Löwen die Stärken des Tierkreiszeichen fördern und unterstützen, sollte in Phasen, in denen sich typische Ungleichgewichte bemerkbar machen, Ausgleichsteine getragen werden, um die Konstallation des Zeichens wieder in Harmonie zu bringen.

Typische Schwächen und die wichtigsten Ausgleichsteine

Theoretisch kann jedes Sternzeichen unter zahllosen Ungleichgewichten leiden, doch gibt es typische Schwächen, die dem Löwen im Laufe seines Lebens immer einmal wieder zu schaffen machen und mit Hilfe spezieller Ausgleichsteine wieder ins Gleichgewicht gebracht werden können.

1. Ungleichgewicht

Ursache/Schwäche: nicht anpassungsfähig genug

Symptom: Egoismus, Anmaßungen, Unkollegialität

Was fehlt? Bescheidenheit, Respekt

Ausgleichstein: Kunzit

diamant

2. Ungleichgewicht

Ursache/Schwäche: kann nicht mit Kritik umgehen, fühlt sich nicht unterstützt

Symptom: wird “bissig”, meint, um alles kämpfen zu müssen

Was fehlt? Selbsterkenntnis, Gefühl für die Umgebung

Ausgleichstein: Diamant, Herkimer Diamant

3. Ungleichgewicht

Ursache/Schwäche: möchte im Mittelpunkt stehen

Symptome: geht in der Gruppe unter oder fällt negativ auf

Was fehlt? Sinn für die Gemeinschaft

Ausgleichstein: Dravit (brauner Turmalin)

Weitere Informationen und ein Überblick über alle Sternzeichen und die zugeordneten Edelsteine finden sich im Beitrag Sternzeichen und Edelsteine.

Die wichtigsten Ausgleichsteine für den manchmal übermäßig selbstbewussten Löwen sind der Bescheidenheit fördernde Kunzit, der Selbsterkenntnis vermittelnde Diamant bzw. Herkimer Diamant und der den Gemeinschaftssinn stärkende Dravit (brauner Turmalin).

Edelsteine des Tierkreiszeichens Löwe

Die von uns vorgestellten Edelsteine des Löwen setzen sich aus den Geburtssteinen (Geburtssteine der Dekaden) und den sogenannten Ausgleichsteinen zusammen. Dabei repräsentieren die Geburtssteine des Löwen die Edelsteine, die am meisten und reinsten mit der entsprechenden Dekade des Löwen (Dekade: Zeitraum im Zeichen des Löwen von je rund 10 Tagen) verbunden sind und seine angelegten Stärken fördern und unterstützen. Dabei muss berücksichtigt werden, dass der Geburtsstein das Sternzeichen nicht in jedem Fall auf beste Weise fördert. In Phasen, in denen der Löwe unter seinen typischen Schwächen leidet, ist weniger das Tragen eines Geburtssteins, als vielmehr das Tragen eines Ausgleichsteins angebracht, um das Zeichen wieder in Harmonie zu bringen.
Alles über die Geburtssteine des Löwen ist im Artikel Geburtssteine Sternzeichen Löwen zu lesen.

Ausgleichsteine des Tierkreiszeichens Löwe

Bei zu stark ausgeprägten Eigenschaften oder einemLöwen, der auf andere Weise ins Ungleichgewicht geraten ist, ist die Nutzung eines Ausgleichsteins angebracht. Die Ausgleichsteine eines Sternzeichens sind meist auf die bestimmten Charaktereigenschaften des Zeichens zurückzuführen, die unterschiedlich stark ausgeprägt sind. Auch sie weisen damit wie die Geburtssteine Gemeinsamkeiten mit dem jeweiligen Sternzeichen auf, sind jedoch mehr auf charakteristische Schwächen und Probleme des Zeichens bezogen. Zusammen mit den verschiedenen Geburtssteinen eines Sternzeichens, welche eher die positiven Eigenschaften unterstützen, können Ausgleichssteine helfen, das Gesamtbild eines Sternzeichens in Einklang zu bringen.

Der Löwe im Ungleichgewicht

Theoretisch sind zahllose Ungleichgewichte des Sternzeichen Löwe möglich. Unsere Konstellationen bei der Geburt sind vorgegeben, doch die Möglichkeiten, wie diese aus dem Gleichgewicht geraten können sindschier unendlich. Ungleichgewichte können auf typische Schwächen zurückzuführen sein, auf der Dominanz einer oder mehrerer Stärken beruhen und/oder durch äußere Umstände herbeigeführt sein. Allerdings gibt es bei allen Sternzeichen ganz typische Ungleichgewichte bzw. Schwächen, mit denen die meisten Menschen, die unter diesem Zeichen geboren wurden, im Laufe ihres Lebens immer wieder konfrontiert sind und die sich in typischen Symptomen äußern. Diese Ungleichgewichte wollen wir im Folgenden näher beschreiben und die passenden Ausgleichsteine benennen. Wer sich mit seinen ganz speziellen Problemen hier nicht wiederfindet, der sollte sein Ungleichgewicht zunächst genau definieren. Anschließend kann anhand des genauen Ungleichgewichts in unserem umfassenden Edelsteinlexikon der passende Stein ausgewählt werden.

Typische Herausforderungen und Ungleichgewichte des Löwen

Der Löwe ist ein starker Charakter. Ist er im Gleichgewicht, kann er seine Kreativität, sein Selbstbewusstsein und seinen Optimismus für seine Ziele einsetzen und hat eine positive Ausstrahlung. Doch ist der Löwe im Ungleichgewicht, kommt er für seine Mitmenschen weniger sympathisch daher. Beim Löwen gibt es drei typische Ungleichgewichte, mit denen die Menschen, die unter diesem Zeichen geboren wurden, in ihrem Leben für gewöhnlich häufiger zu tun haben und die mit dem manchmal übertriebenen Selbstbewusstsein des Löwen und seinen Schwierigkeiten sich anzupassen in Zusammenhang stehen.

Der unflexible und unkollegiale Löwe

Es gibt eine Charaktereigenschaft, die dem Löwen oftmals zu fehlen scheint oder bei ihm nur sehr gering ausgeprägt ist. Der Löwe kann sich nur sehr schwer anpassen, geschweige denn unterordnen. Aus dieser Tatsache folgen oft eine Reihe von Problemen und Konflikten. Im Zusammenhang mit seiner mangelnden Anpassungsfähigkeit stehen oft mangelnde Bescheidenheit, Respekt oder gar Ergebenheit vor seinen Mitmenschen. Der Löwe leidet häufig unter dem Gefühl, er habe immer nur das Beste verdient. Dies ist seinem manchmal überbordenden Selbstbewusstsein geschuldet. Gerade in beruflichen Situationen führt diese Einstellung nicht selten zu Konflikten. Der Löwe wirkt dann unkollegial, egoistisch oder anmaßend.

Kunzit für mehr Bescheidenheit

Der Kunzit ist ein Heilstein, der dem Löwen seine fehlende Charaktereigenschaft vermitteln kann. Er stärkt die Anpassungsfähigkeit des Feuerzeichens. Der Kunzit entsteht primär durch hydrothermale Bildung in Pegmatiten. Schmelzen, die zur Pegmatitbildung führen, entstehen, wenn sich während der Kristallisation eines Plutons  nicht kompatible Elemente wie Lithium, Erden, Thorium oder Uran, also allgemein nicht in die Kristallstruktur der gängigen gesteinsbildenden Minerale passende Bestandteile und zugleich leichtflüchtige Substanzen wie Wasser, Phosphor oder Bror in der Restschmelze anreichern. Die Voraussetzungen für den Kunzit bilden also eigentlich nicht zusammenpassende Elemente. Damit zeigt der Stein, der unter diesen Vorraussetzungen auch noch beachtliche Größen von mehreren Metern Höhe erreichen kann dem Löwen, wie wichtig es ist, sich auch einmal in eine Gemeinschaft zu fügen, um zu wahrer Größe zu gelangen und dass diese Gemeinschaft sich manchmal eben erst bilden und entwickeln muss, indem man auch denjenigen eine Chance gibt, deren Charakter man zunächst vielleicht nicht zu schätzen weiß. Der Kunzit fördert Bescheidenheit und Respekt und kann somit den Löwen davor bewahren, durch seine vorpreschende Art in strengen Hierarchien Konflikte zu schüren und ihm echte Führungsqualitäten liefern.

Fehlende Selbsterkenntnis

Der Löwe findet sich oft in gehobenen Positionen bzw. in Positionen, die ihm die größtmögliche Freiheit verschaffen, denn diese ist dem Sternzeichen ungeheuer wichtig. Doch auf dem Weg dorthin, legt sich der Löwe häufig Scheuklappen zu, sobald er sich nicht genug von außen unterstützt fühlt. Der Löwe kann nämlich schwer mit Kritik umgehen. Er blendet dann seine Mitmenschen und ihre Belange aus und begeht Fehler, die dazu führen, dass andere seinen Ruhm oder seine Freiheit nicht anerkennen wollen, wenn sie erreicht sind. Dann fühlt sich der Löwe in einem ewigen Kampf. Er wird bissig und ein Teufelskreis aus verletzen und verletzt werden setzt ein. Der Löwe, der versucht seinen Weg zu finden, braucht einen starken Heilstein, der ihn erden kann und ihm immer wieder den Spiegel vorhält.

Diamant und Herkimer Diamant

Für den Weg des Löwen bei der Verwirklichung seiner Ziele ist der Diamant der beste Begleiter. Der Diamant entsteht unter großer Wärme und vor allem unter jeder Menge Druck. So lehrt der Stein den Löwen, dass Druck beispielsweise in Form von Kritik uoder Wünschen von außen, auch einmal aushalten muss, ohne gleich die Krallen auszufahren, damit etwas wertvolles entstehen kann. Das besondere Funkeln des Diamants wird erst durch den richtigen Schliff hervorgebracht. So muss sich auch der Löwe einmal “schleifen” lassen, damit er voran kommt und darf sich nicht in der Erwartung verlieren, dass jeder ihm jederzeit die bestmögliche Unterstützung gibt bzw. dass er diese stets verdient. Der klare, geschliffene Diamant fördert zudem klare Erkenntnisse. Speziell beim Löwen bestehen diese Erkenntnisse in größerer Selbsterkenntnis. Der Diamant kann dem Sternzeichen Löwe Fehler aufzeigen, die er auf dem Weg zu persönlicher Freiheit und zum Ruhm in Kauf genommen hat. Auch wenn der Löwe die Freiheit eines Anderen einschränkt, kann der Diamant diesen Makel sichtbar machen. Im besten Fall macht der Löwe diese Fehler dann wieder gut. Der Diamant sorgt dafür, dass der Löwe sich selbst erkennen und verändern kann, damit ihm seine Umgebung seine Führungsrolle nicht streitig machen möchte.

Der Diamant ist allerdings ein sehr teurer Edelstein. Eine sehr gute preisgünstigere Alternative bietet der Herkimer Diamant, der eine dem Diamanten ganz ähnliche Struktur aufweist und damit eine ganz ähnliche Wirkung (wenn auch etwas schwächer) auf das Tierkreiszeichen entfaltet. Auch der Herkimer Diamant fördertdie klare Sicht des Löwen – besonders auf sich selbst. Er zeigt ihm Fehler auf und bietet dadurch mehr Orientierung.

Der fehlende Gemeinschaftssinn des Löwen

Der Löwe tritt meist als Einzelkämpfer auf. Besonders in größeren Gruppen fehlt ihm der Gemeinschaftssinn. Kann er nicht im Mittelpunkt stehen oder den Ton angeben, dann tendiert er dazu entweder gar nicht oder negativ aufzufallen. Umgeben von vielen Menschen fällt es ihm schwer, feinere negative Schwingungen wahrzunehmen.

Dravit für mehr Empathie im Gruppengefüge

Der Dravit, auch brauner Turmalin genannt, ist ein sehr starker Heilstein in Bezug auf Gruppengefüge. Er vermittelt dem Einzelgänger mehr Gemeinschaftssinn und bringt ihm bei, in Gruppensituationen vorsichtiger mit seinem Streben nach der Führungsrolle umzugehen. Da Löwen dazu tendieren, in großen Gruppen entweder negativ oder gar nicht aufzufallen, ist der Dravit wichtig, um die Identität des Löwen innerhalb einer Gruppe zu stärken und ihn sensibler für negative Schwingungen zu machen, damit er sich frühzeitig zurückziehen kann.

Quellen:

1. Gienger, Michael: Heilsteine. 430 Steine von A-Z. Neue Erde Verlag. Saarbrücken, 2011.

2. Hall, Judy: The Crystal Bible. A definitive guide to crystals and their uses. Walking Stick Press, 2003.

3. Melody: Love is in the Earth – The Crystal and Mineral Encyclopedia, Earth-Love Publishing House, 2008

4. Newerla, Barbara: Sterne und Steine. Der passende Stein für jedes Tierkreiszeichen. Neue Erde Verlag. Saarbrücken, 2001.
Anmerkung: Wir sind bei der Zuordnung der Ausgleichsteine insbesondere Barbara Newerla gefolgt. Die Zuordnung der Dekadensteine/Geburtssteine haben wir aufgrund eigener Erfahrungen selbständig entwickelt.




Schreib einen Kommentar