Peridot (Olivin)

 

Peridot (Olivin)

Der Peridot/Olivin hilft bei negativen Gefühlen und der Haut. Alles über Wirkung, Heilwirkung, Bedeutung, Aufladen, uvm. des Edelsteins und Heilsteins Peridot

Namen und Synonyme Peridot (Olivin)

Chrysolith

Farbe Peridot (Olivin)

Familie

grün, gelbOlivin

Varietäten der Familie

n.a.

Bedeutung Peridot (Olivin)

Der olivgrüne Peridot wurde schon 1500 Jahre vor Christus auf der Insel Zebirget im Roten Meer abgebaut. Erst durch die Kreuzzüge wurde er in Europa bekannt. Selbst Hildegard von Bingen beschrieb schon die Heilwirkungen des Peridot und zählte ihn zu ihren Grundsteinen. Peridot ist eine Varietät des Olivin.

Der Peridot (Olivin) gehört zu den wichtigsten Heilsteinen überhaupt. Eine Übersicht und Beschreibung der bedeutendsten Edelsteine finden Sie im Beitrag „Top Heilsteine“. In unserem umfassenden Edelsteinlexikon sind sogar über 400 Heilsteine mit Bilder erfasst, die nach Farbe, Herkunft, Wirkung, Bedeutung, Sternzeichen, etc. durchsucht werden können.

Wirkung Peridot (Olivin)

Der Peridot ist in der Lage negative Gefühle wie Egoismus, Neid oder Herzlosigkeit ins Gegenteil zu kehren und somit in positive umzuwandeln. Auf diese Weise verbessert er nicht nur die Beziehung zu Mitmenschen, sondern lässt auch Wut, Ärger, Schmerzen oder Gewissensbisse auflösen. Er verleiht die Fähigkeit für das Eingeständnis in die eigenen Fehler und hilft dabei, diese wieder gut zu machen. Für Menschen, die ein Problem mit sich selber haben, ist Peridot ein idealer Begleiter. Er führt sie so in ein inneres Gleichgewicht und in eine hoffnungsvollere Einstellung zum Leben. Sogar Depressionen oder Melancholie können mit der Hilfe des Peridot gelindert werden.

Ist Peridot (Olivin) ein Schutzstein?

HIDE

Hildegard von Bingen und Peridot (Olivin)

Der heutige Peridot war zu der Zeit der Hildegard von Bingen noch unter dem Namen Topas bekannt. Diesen Heilstein beschrieb sie wie folgt: Der Topas (Peridot) wächst in der neunten Stunde nach Sonnenaufgang in der Glut der Sonne. Daher ist er feurig warm und enthält nur wenig Luft und Wasser. Wenn irgendeine Speise oder irgendein Getränk Gift enthält und sich ein Topas (Peridot) in der Nähe befindet, beginnt er sofort zu schwitzen. Wer schlechte Augen hat, solle den Topas (Peridot) drei Tage und Nächte in unvermischten Wein legen, und bestreiche seine Augen vor den Schlafengehen damit, sodass sein Augapfel mit dem Wein befeuchtet ist. Dies wiederhole er so oft, bis seine Augen wieder klar werden. Nach fünf Tagen soll er den Wein neu zubereiten. Wenn ein Mensch Fieber hat, solle er mit dem Topas (Peridot) drei kleine Furchen in ein Brot graben und Wein hineingießen. Wenn der Wein versickert ist, soll er weiter nachgießen. Anschließend betrachte er sein Gesicht in den Furchen und spreche: „Ich sehe in mein Antlitz wie in dem Spiegel, dem Cherubim und Seraphim Gottes Antlitz schauen, auf dass Gott dieses Fieber von mir nehme“. Auf diese Weise solle er solange verfahren, bis er geheilt ist.

Aufladen, Entladen, Reinigen Peridot (Olivin)

Sollte nach jedem Gebrauch unter fließendem Wasser entladen und für einige Stunden in der Sonne aufgeladen werden.

Anwendung Peridot (Olivin)

Sollte am Körper getragen werden und wirkt besonders in der Nähe der Leber.

Edelsteinwasser mit Peridot (Olivin)

Für direkten Kontakt mit Wasser geeignet? ja

Edelsteinwasser Herstellung

Einlegen, Edelsteinschale, Kochen, Wasserdampf, Reagenzglas, Kristall-Einleiten, Edelsteinscheibe

Edelsteinwasser Wirkung

besonders kräftig

Chakra Peridot (Olivin)

  • Peridot wirkt am besten auf dem Herzchakra.

Hauptchakra

Chakren

  • Herzchakra
  • Herzchakra

Meditation mit Peridot (Olivin)

Durch die Meditation kann er den Geist mit dem Körper in Einklang bringen.

Sternzeichen Peridot (Olivin)

Der Peridot ist ein wichtiger Hauptstein für das Sternzeichen Krebs. Dieser Heilstein hilft ihm bei Melancholie oder Stress. Peridot ist aber auch ein wichtiger Nebenstein für das Sternzeichen Löwe, denn er stärkt seine Ausstrahlung.

Sternzeichen Hauptstein

Sternzeichen Nebenstein

KrebsLöwe

Sternzeichen Dekadenstein

Sternzeichen Ausgleichsstein

n.a.n.a.

Fälschung von Peridot (Olivin)

n.a.

Entstehung von Peridot (Olivin)

Peridot gehört zur Olivingruppe (Olivin) und bildet sich in tieferen basischen magmatischen Gesteinen. Olivin selbst ist gesteinsbildend, gehört zu den am häufigsten auftretenden Silikaten und ist ein Hauptbestandteil des Erdmantels. Durch Vulkanausbrüche in fast allen Teilen der Erde wird Peridot an die Oberfläche befördert. Charakteristisch für ihn ist, dass er in Krümeln gefunden wir, die die Größe eines Fingernagels selten überschreiten. Als Magnesium-Eisen Silikat gehört Peridot zur Mineralklasse der Silikate.

Vorkommen Peridot (Olivin)

Hauptländer

n.a.

Länder

Ägypten, Birma, China, Deutschland, Italien, Norwegen, Pakistan, USA

Häufigkeit

häufig



Schreib einen Kommentar