Sternzeichen Heilstein-Zuordnung 

Edelsteine des Steinbocks

Dem Steinbock sind je nach Geburtsdatum Amethyst, Bergkristall und schwarzer Rohdiamant als stärkende Geburtssteine zugeordnet.

Geburtsteine der Dekaden und Ausgleichsteine für den Steinbock

Die Edelsteine für den Steinbock setzen sich aus den Geburtssteinen und den Ausgleichsteinen zusammen. Die Geburtssteine fördern und unterstützen die Stärken des Zeichens. Sie werden den drei Dekaden des Zeichens zugeordnet:

  1. 22. Dezember bis 31. Dezember: Amethyst
  2. 1. Januar bis 9. Januar: Bergkristall (Hauptstein des Tierkreiszeichens Steinbock)
  3. 10 Januar bis 19. Januar: schwarzer Rohdiamant oder Onyx und Obsidian (weniger gut aber deutlich preisgünstiger)

Die Ausgleichsteine – Dumortierit, Morganit, Turmalin schwarz (= Schörl) und Sonnenstein – wirken harmonisierend auf typische Schwächen und Ungleichgewichte.

Sternzeichen Edelsteine Zuordnung

Dem Sternzeichen Steinbock (22. Dezember bis 19. Januar) können schwarze und transparente bis violette Heilsteine, die dem Stirn- oder Kronenchakra entsprechen als Geburtssteine zugeordnet werden. Der Edelstein der zweiten (mittleren) Dekade – der Bergkristall – ist zugleich ein Geburtsstein (Hauptstein) für alle Steinbockgeborenen, denn in dieser Zeitspanne treten die typischen Eigenschaften des Sternzeichens am deutlichsten hervor.

1. Dekade (22. Dezember bis 31. Dezember)

amethystDer Amethyst fördert die nüchterne Denkungsart des Steinbocks. Er stärkt seine Konzentrationsfähigkeit und hilft ihm, Erfahrungen und Wahrnehmungen geistig zu verarbeiten zu abstrahieren und sich so zu nutze zu machen.

2. Dekade (1. Januar bis 9. Januar)

bergkristallDer Bergkristall ist der Hauptstein aller Steinbockgeborenen. Er fördert seine klare Wahrnehmung und sein Gespür für den richtigen Zeitpunkt. Der Bergkristall unterstützt den Steinbock nicht nur darin, sich selbst klarer zu sehen, sondern auch seine Umwelt besser wahrzunehmen.

3. Dekade (10. Januar bis 19. Januar)

„Diamant“ leitet sich vom griechischen Wort für unbezwingbar ab. Er ist der Stein mit der größten Moshärte. Wie kaum ein anderer Edelstein kann der schwarze Rohdiamant dem Steinbock Kraft und Mut spenden und zugleich sein Verantwortungsbewusstsein fördern. Dabei geht es aber nicht um das Verantwortungsbeswusstsein seinen Mimenschen gegenüber, denn davon hat der Steinbock oft mehr als genug und trägt nicht selten viel zu schwer daran. Es geht um das Verantwortungsbewusstsein sich selbst gegenüber. Der schwarze Diamant hilft dem Steinbock, sich auch um sich selbst zu kümmern und erinnert ihn daran, dass nur dann eine Entfaltung seiner kreativen Kräfte möglich ist, wenn er auch einmal auf seine innere Stimme hört und dass es gerade diese Kräfte sind, die sein Schaffen für die Außenwelt maßgeblich beeinflussen können.
onyxEin weiterer Edelstein für den Steinbock der dritten Dekada ist der Onyx. Er wirkt schwächer auf das Zeichen als der schwarze Diamant, bietet jedoch eine gute preisgünstige Alternative. Der Onyx stärkt die Persönlichkeit der in dieser Zeitspanne geborenen Steinböcke und unterstützt sie in ihrer Entschlusskraft. Der Onyx wappnet den Steinbock für Konfliktsituationen und lässt ihn in solchen offener für sein Gegenüber sein.
obsidianDer Obsidian kann – ebenfalls als preisgünstigere Alternative zum wichtigsten Stein der Dekade, dem schwarzen Diamant – den Steinböcken der dritten Dekade helfen, ungeliebte und verdrängte Bewusstseinsinhalte ans Licht zu befördern und sich konstruktiv mit ihnen auseinanderzusetzen. Der Obsidian hilft dem Steinbock Licht auf die Schattenseiten seiner Seele zu werfen.

Ausgleichsteine für typische Schwächen

Treten beim Steinbock typische Schwächen in den Vordergrund, dann braucht er statt des Geburtssteins einen Ausgleichstein, den er tragen sollte, bis seine Konstellation wieder im Gleichgewicht ist.

dumortieritWenn sich im Leben des Steinbocks größere Veränderungen abzeichnen oder er unter Druck von Außen gerät, kann dies bei ihm zu Ängsten und zwanghaftem Verhalten führen. Manchmal nutzt er seine Stärken dann auch in die falsche Richtung, um Macht oder Besitz zu erlangen. Dumortierit oder Morganit können ihm Gelassenheit, Vertrauen und Leichtigkeit vermitteln, die ihm durch solche Phase helfen.
morganit
Der Steinbock steckt sich seine Ziele gerne hoch und hat sehr hohe Ansprüche an sich selbst. Dies kann dazu führen, dass er irgendwann nur noch auf das konzentriert ist und nur noch das sieht, was er nicht erreiche hat. Er braucht einen starken Stein wie den Sonnenstein, der ihm mehr Selbstvertrauen und eine positive Sichtweise schenkt.
schwarzer-turmalin-schoerlDer Schörl (schwarzer Turmalin) kann dem Steinbock helfen, wenn zu viele Dinge auf einmal auf ihn einströmen. Unter Stress wird der Steinbock leicht hektisch bis panisch, auch nach außen wirkt er dann schnell überfordert. Ihm fehlen Flexibilität, Gelassenheit und Abgrenzung, die ihm der Schörl vermitteln kann.

Weitere Informationen und ein Überblick über alle Sternzeichen und die zugeordneten Edelsteine finden sich im Beitrag Sternzeichen und Edelsteine.

Die wichtigsten Edelsteine des Steinbocks

Das Sternzeichen Steinbock profitiert von dem Stirn- und dem Kronenchakra entsprechenden Steinen Amethyst, Bergkristall (Hauptstein), Ametrin, schwarzer Rohdiamant, Onyx und Obsidian. Als Ausgleichsteine spenden ihm Dumortierit, Morganit, Sonnenstein und Schörl mehr Gelassenheit.

Geburtsstein und Dekadensteine des Steinbocks

Der Steinbock wird mit den elf übrigen Tierkreiszeichen in einem 360 Grad Kreis angeordnet, von dem er 30 Prozent umfasst. Diese 30 Prozent werden wiederum in drei Dekaden von jeweils 10 Grad (eine Dekade entspricht damit rund zehn Tagen) aufgeteilt. In jeder Dekade sind die typischen Eigenschaften des Steinbocks unterschiedlich ausgeprägt. So werden den drei Dekaden auch verschiedene Steine zugeordnet, die sogenannten Dekadensteine. Die Zuordnung der Edelsteine zu den Dekaden des Steinbocks beruhen auf gemeinsamen Eigenschaften von Steinen und den Phasen des Tierkreiszeichens und stehen in enger Verbindung zum Steinbock als Zeichen des Stirnchakras und des Kronenchakras. In der zweiten Dekade treten die typischen Eigenschaften des Steinbocks am Klarsten hervor. Damit ist der entsprechende Stein zugleich der Geburtsstein (Hauptstein) für alle Steinbockgeborenen.

Abhängig von genauem Geburtstag und -ort kann man auch eine genauere Zuordnung von Stein und Sternzeichen vornehmen, doch die Zuordnung von Dekadensteinen ist in der Regel ausreichend genau.

Stirnchakra als Hauptthema des Steinbocks der ersten Dekade

Dem Steinbock können sowohl das Stirn- als auch das Kronenchakra zugeordnet werden.

Das Stirnchakra ist auch als Drittes Auge bekannt. Es sitzt in der Mitte des Kopfes, über und zwischen den Augenbrauen. Das Stirnchakra ist der Sitz der Präsenz der reinen Seele. Es verbindet uns mit der höheren Intuition. Zugleich ist es auch der Sitz des höheren Geistes und des Bewusstseins. Hierin liegt seine enge Verbindung zum visionären und dennoch ausgesprochen realitätsbezogenen Steinbock, besonders zum Steinbock der ersten Dekade. Die Farbe des Stirnchakras ist Violett. Am besten entspricht damit der Amethyst dem Steinbock in der ersten Dekade.

Wechsel zum Kronenchakra in der zweiten Dekade

Mit der zweiten Dekade und dem damit einhergehenden Jahreswechsel verschiebt sich die Verbindung des Steinbocks zum Kronenchakra (Scheitelchakra, Sahasrara), das direkt am und über dem Scheitelpunkt des Kopfes sitzt. In der zweiten Dekade haben die typischen Eigenschaften des Steinbocks ihren Höhepunkt erreicht: Das Kronenchakra ist die Verbindung von Göttlichem und Menschlichem. Mit seiner Aktivierung können wir höchstes Wissen und Weisheit erlangen. Nach diesem höheren Wissen strebt der Steinbock der zweiten Dekade ganz besonders. Auf der Farbebene resonniert Weiß bzw. Transparent mit dem Kronenchakra und dem Steinbock der zweiten Dekade. Der klare Bergkristall ist der Stein, der in dieser Zeit geborene Menschen am besten unterstützen kann.

Schwarze Steine in der dritten Dekade

In der dritten Dekade repräsentieren der schwarze Diamant, Onyx und  Obsidian den Steinbock am besten, die ebenfalls dem Kronenchakra entsprechen.

Charaktereigenschaften Steinbock

In der Zeit des Steinbocks erreicht die Sonne ihren tiefsten Stand. Es ist die Zeit der Wintersonnenwende und der Beginn des letzten Viertels des Tierkreises. Es ist auch die Zeit der Wiedergeburt des Lichts, wenn der Sonnengott wieder aus der Unterwelt zurückkehrt. Die Visionen des Schützen müssen sich nun dem realitätsbezogenen Erdzeichen Steinbock stellen. Er ist der Prüfer. Als Zeichen des Kronenchakras bewegt er sich auf höheren geistigen Ebenen und denkt gleichzeitig innerhalb des Rahmens der festen und materiellen Welt und zeigt, welche Visionen hier tatsächlich anwendbar und umsetzbar sind. Dabei ist der Steinbock diszipliniert, ausdauernd und Konsequent. Er fügt gerne Dinge in feste Strukturen und tritt ebenso gerne als Hüter dieser Ordnung auf. Abhängig von der Dekade, in der der Steinbock geboren wurde sind seine typischen Eigenschaften unterschiedlich stark ausgeprägt und akzentuiert.

Stärken des Steinbocks (im Gleichgewicht)

Abhängig von der jeweiligen Dekade, kann der passende Stein für die Ausbildung und Unterstützung der Stärken des Steinbocks gewählt werden.

Mit dem Planetenherrscher Saturn beginnt eine Zeit der Prüfung. In diesem Sinne trennt sich der Steinbock gerne von allem Überflüssigem, sowohl innerlich als auch äußerlich. Er schafft Klarheit, Struktur und ein klares Bewusstsein. Hieraus zieht er sein Selbstbewusstsein und seine innere Stärke und seine Autorität. Er stellt hohe Ansprüche an sich selbst. Diese Ansprüche setzt der Steinbock mit der ihm eigenen Disziplin, Ausdauer, Willenskraft und Konsequenz um. Der Steinbock ist von seinem starken Pflichtbewusstsein geprägt und von dem großen Verantwortungsgefühl, das er der Gemeinschaft gegenüber empfindet. Augrund dieses Pflichtgefühls und Verantwortungsbewusstseins kehrt er auch immer aus den höheren geistigen Sphären, in denen er sich gerne bewegt, zurück auf den Boden der Tatsachen. Erleuchtung ist für ihn nur etwas wert, wenn sie sich auch in der Realität anwenden und umsetzen lässt. Steinböcke geben gerne die Hüter und Vertreter einer Ordnung. Für sie muss die Welt klar und eindeutig strukturiert sein. Der Steinbock ist ein zielstrebig und zäh. Er will oft aus möglichst eigener Kraft auf der Karriereleiter nach oben, geht dabei aber sehr realistisch vor und kalkuliert seine Schritte im Voraus. Die Dekadensteine des Steinbocks sollten so gewählt werden, dass sie auf der Ebene der Mineralien den Eigenschaften des Steinbocks entsprechen bzw. seine Stärken unterstützen.

Geburtssteine des Steinbocks

Als Dekadensteine kommen besonders Steine zum Tragen, die die Klarheit des Steinbocks unterstützen und sein Selbstbewusstsein stärken. In der ersten Dekade (22.12. bis 31.12.) stärkt der Amthyst den wachen Verstand des Steinbocks. Der Bergkristall ist der Heilstein für die Steinböcke der zweiten Dekade (1.1. bis 9.1.): Er lässt ihn die äußere und seine innere Welt klarer sehen. In der dritten Dekade (10.1. bis 19.1.) können besonders gut schwarze kraftvolle Steine die menschliche Reife des Steinbocks fördern.

Weitere Einzelheiten zum Steinbock in den drei Dekaden und seinen Dekadensteinen und ihrer Wirkung im Detail sind im Artikel Geburtssteine Sternzeichen Steinbock zu finden.

Typische Herausforderungen des Steinbocks (im Ungleichgewicht)

Der Steinbock hält gerne an Traditionen fest und geht gerne den korrekten Weg ohne viele Überraschungen. Vor allem diese Eigenschaft kann zu typischen Ungleichgewichten des Steinbocks führen: Manchmal kommt ihm die Lebensfreude abhanden, weil er das Leben zu ernst nimmt. Ihm fehlt oft eine gewisse Gelassenheit. Da er Pflichten im Beruf und das Befolgen von Regeln und Konventionen häufig über private Beziehungen stellt, verliert er manchmal seine Emotionen aus dem Blick und vernachlässigt es, sich Momente der Entspannung zu gönnen, aus denen er neue Kraft schöpfen kann. Befindet sich der Steinbock in einem dieser für ihn typischen Ungleichgewichte, würde dieses durch das Tragen eines Geburtssteins (Dekadensteins) nur verstärkt. Besser wird nun ein Ausgleichstein angewendet.

Ausgleichsteine für den Steinbock

Dumortierit (für mehr Unbeschwertheit), Morganit (mehr Kontakt zur Gefühlsebene), Schörl (Entspannung) und Sonnenstein (Gelassenheit) sind die wichtigsten Ausgleichsteine für das SternzeichenSteinbock. Da es theoretisch unendlich viele Ungleichgewichte geben kann, sollte man, wenn man sich bei den typischen Formen nicht wiederfindet, zunächst dem Ungleichgewicht auf den Grund gehen und es im Detail bestimmen und anschließend anhand dieser Kenntnisse den passenden Stein mit Hilfe eines guten Fachbuchs, eines Fachhändlers oder Steintherapeuten bestimmen.

Weitere Information zu den typischen Ungleichgewichten des Steinbocks und seinen Ausgleichssteinen finden sich im Beitrag Steinbock Ausgleichsteine.

Quellen:

1. Gienger, Michael: Heilsteine. 430 Steine von A-Z. Neue Erde Verlag. Saarbrücken, 2011.

2. Hall, Judy: The Crystal Bible. A definitive guide to crystals and their uses. Walking Stick Press, 2003.

3. Melody: Love is in the Earth – The Crystal and Mineral Encyclopedia, Earth-Love Publishing House, 2008

4. Newerla, Barbara: Sterne und Steine. Der passende Stein für jedes Tierkreiszeichen. Neue Erde Verlag. Saarbrücken, 2001.

Anmerkung: Wir sind bei der Zuordnung der Ausgleichsteine insbesondere Barbara Newerla gefolgt. Die Zuordnung der Dekadensteine/Geburtssteine haben wir aufgrund eigener Erfahrungen selbständig entwickelt.




Schreib einen Kommentar