Sternzeichen Zwillinge Heilsteine 

Edelsteine der Zwillinge

Dem Sternzeichen Zwillinge sind je nach Geburtsdatum die Edelsteine Goldtopas, Gold, Pyrit und gelber Fluorit als stärkende Geburtsstein zugeordnet.

Geburtssteine der Dekaden und Ausgleichsteine für die Zwillinge

Die Edelsteine für die Zwillinge setzen sich aus Geburtssteinen und Ausgleichsteinen zusammen. Die Geburtssteine fördern die charakteristischen Stärken des Zeichens. Sie werden den drei Dekaden des Zeichens zugeordnet:

  1. 21. Mai. bis 30. Mai: Goldtopas (auch genannt Imperialtopas) oder gelber Opal (etwas weniger gut, aber deutlich preisgünstiger)
  2. 31. Mai bis 10. Juni: Gold (Hauptstein des Tierkreiszeichens Zwillinge) oder Pyrit (weniger gut, aber wesentlich preisgünstiger)
  3. 11. Juni bis 20. Juni: gelber Fluorit

Die Ausgleichsteine Tigerauge, Aquamarin und gelber Jaspis wirken ausgleichend auf Schwächen und Ungleichgewichte.

Sternzeichen Edelsteine Zuordnung

Dem Sternzeichen Zwillinge (21. Mai bis 20. Juni) können alle orangegelben, dem Nabelchakra entsprechenden Heilsteine als Geburtssteine zugeordnet werden. Der Edelstein der mittleren (zweiten) Dekade – der Goldtopas- ist zugleich ein Geburtsstein (Hauptstein) für alle Zwillinge-Geborenen, da in diesem Zeitraum die typischen Charaktereigenschaften der Zwillinge am klarsten hervortreten.

1. Dekade 21. Mai bis 30. Mai

Der Goldtopas (Imperialtopas) ist der wichtigste Heilstein für die in der ersten Dekade geborenen Zwillinge. Er lenkt ihren Blick auf das Wesentliche und lässt sie heilsame von schlechten oder unwichtigen Möglichkeiten unterscheiden und gibt damit ihrer Wissbegierde und Kreativität eine Richtung.
Eine gute Alternative (ein wenig schwächer, aber preisgünstiger) zum Goldtopas ist der gelbe Opal. Dieser stärkt ebenfalls die Unterscheidungsfähigkeit und damit Entscheidungsfreude der Zwillinge.

2. Dekade (31. Mai bis 10. Juni)

 goldDer wichtigste Stein der zweiten Dekade und damit der Hauptstein für alle Zwillinge-Geborenen ist Gold. Das weiche Metall stärkt den Auftritt der Zwillinge nach Außen. Er gibt ihnen mehr Verbindlichkeit, damit sie auch langfristig andere Menschen für sich und ihre vielen Ideen einnehmen können.
 pyritEine schwächere, jedoch deutlich günstigere und dennoch für die Zwillinge der zweiten Dekade wirksame Alternative zum Gold ist der Pyrit. Auch er stärkt die verbindliche Seite der Zwillinge, indem er sie zur Selbstreflexion anregt.

3. Dekade (11. Juni bis 20. Juni)

fluorit-gelbDer gelbe Fluorit (Honigspat) ist der Geburtsstein der Zwillinge der dritten Dekade. Er hilft ihnen, ihrer Wissbegierde nachzugehen, indem er ihre Aufnahmefähigkeit stärkt und sie zugleich den Überblick über ihre Denkgebäude bewahren lässt und Konzentration, Klarheit und Verständnis fördert.

Weitere Informationen und ein Überblick über alle Sternzeichen und die zugeordneten Edelsteine finden sich im Beitrag Sternzeichen und Edelsteine.

Ausgleichsteine für typische Schwächen

Leidet der Zwilling unter typischen Schwächen, dann sollte er statt auf einen Geburtsstein auf einen Ausgleichstein zurückgreifen und diesen tragen, bis er sich wieder im Gleichgewicht befindet.

tigeraugeZwillinge sind zumeist sehr gut informiert und können zu einer Sache mühelos unterschiedlichste Perspektiven einnehmen. Das führt allerdings nicht selten dazu, dass dem Zwilling verschiedene Möglichkeiten gleichwertig erscheinen und er sich nicht festlegen kann. Das Tigerauge kann in solchen Situationen den Blick nach innen richten und dem Zwilling zeigen, was er wirklich will.
aquamarinZwillinge neigen dazu, phasenweise aufgrund ihrer vielen Interessen zu viele Projekte auf einmal verwirklichen zu wollen. Das kann zu Zerstreutheit führen und dazu, dass alles nur halbherzig gemacht wird. Der Aquamarin kann den Zwillingen helfen, sich zu fokussieren.
Der gelbe Jaspis kann mangelndes Verantwortungsgefühl der Zwillinge ausgleichen. Er schärft den Blick der Zwillinge auf sich selbst und verhindert damit zu viel Unverbindlichkeit gegenüber seinen Mitmenschn.

Die wichtigsten Edelsteine der Zwillinge

Das Sternzeichen Zwillinge profitiert von den dem Nabelchakra entsprechenden Edelsteinen Goldtopas, gelber Opal, Gold (Hauptstein), Pyrit und gelbem Fluorit. Als Ausgleichsteine sind Die wichtigsten Ausgleichsteine für die kommunikationsfreudigen und wankelmütigen Zwillinge und sind Tigerauge, Aquamarin und gelber Jaspis besonders wirkungsvoll.

Geburtsstein und Dekadensteine der Zwillinge

Die Zwillinge werden mit den elf übrigen Tierkreiszeichen in einem 360 Grad Kreis angeordnet, von dem sie 30 Prozent umfassen. Diese 30 Prozent werden wiederum in drei Dekaden von jeweils 10 Grad (eine Dekade entspricht damit rund zehn Tagen) aufgeteilt. In jeder Dekade sind die typischen Eigenschaften der Zwillinge unterschiedlich ausgeprägt und akzentuiert. So werden den drei Dekaden auch verschiedene Steine zugeordnet, die sogenannten Dekadensteine. Die Zuordnung der Edelsteine zu den Dekaden der Zwillinge beruhen auf gemeinsamen Eigenschaften von Steinen und den Phasen des Tierkreiszeichens und stehen in enger Verbindung zu den Zwillingen als Zeichen des Nabelchakras und der zugehörigen Farbe Gelborange. Die drei Dekaden entsprechen Kopf (1. Dekade), Herz (2. Dekade) und Basis (3. Dekade) des Chakras. In der zweiten Dekade treten die typischen Eigenschaften der Zwillinge am deutlichsten hervor. Damit ist der entsprechende Stein zugleich der Geburtsstein (Hauptstein) für alle Zwillingegeborenen.

Abhängig von genauem Geburtstag und -ort kann man auch eine genauere Zuordnung von Stein und Sternzeichen vornehmen, doch die Zuordnung von Dekadensteinen ist in der Regel ausreichend genau.

Zwillinge und Nabelchakra

Von einigen Meistern wird das Nabelchakra (Manipura Chakra) zu den Hauptchakren gezählt. In jedem Fall gehört es zu den wichtigsten Nebenchakren. Es sitzt in der Mitte des Bauches, etwa auf Höhe des Bauchnabels und ist der Punkt von dem unser inneres Gleichgewicht gesteuert wird, unsere Selbstsicherheit sitzt und von dem aus unsere Kraft gesteuert und gelenkt wird. Die Farbe des Nabelchakras ist Gelborange und es steht in enger Verbindung zum sehr energetischen und agilen Luftzeichen Zwillinge. Die zum Nabelchakra passenden Steinen nennen ebenfalls eine ganz besondere Energie ihr eigen. Goldtopas, gelber Opal, Gold, Pyrit und gelber Fluorit passen am besten zum Zwilling.

Die Farbe Gelb und das Element Luft als Themen der Zwillinge

Auch den Luftzeichen, zu denen die Zwillinge gehören wird die Farbe Gelb zugeordnet. Hier zeigt sich eine enge Verbindung vom Zwilling als Zeichen des Nabelchakras und als Luftzeichen. Luftzeichen sind stark mental geprägt. Ihnen gehört die Welt der Gedanken und Ideen. Ihr Intellekt ist ihnen das wichtigste Gut. Sie versuchen, sich ihre Umwelt stets zu erklären. Bei aller Verstandesbetontheit sind Luftzeichen frei, ungebunden, erfinderisch und flexibel. Die Zwillinge streben danach unterschiedliche Aspekte des Lebens zu verbinden und bleiben dabei in ihren Betrachtungen neutral und objektiv. Ihren Mitmenschen mögen die Zwillinge durch ihre besonders gute Kommunikationsfähigkeit auffallen, die sie gerne nutzen, um auf andere einzuwirken. Auf der anderen Seite mögen ihr Mangel an Verbindlichkeit und Tiefgang auffallen.

Charaktereigenschaften der ZwillingeZwillinge

Entfaltung der Verstandeskräfte und Kommunikation sind die Hauptthemen des Sternzeichens Zwillinge. Ihr Planetenherrscher ist der Merkur und die Zwillinge sind dem Reich des Götterboten – der Luft – verschrieben. Abstraktes und analytisches Denken, Materielles auf eine abstrakte Ebene zu heben, dass ist ein Urvermögen der Zwillinge. Abhängig davon, in welcher Dekade ein Zwilling geboren wurde, sind seine Wesensmerkmale unterschiedlich stark ausgeprägt und akzentuiert. Sind Zwillinge der ersten Dekade noch stärker in der materiellen Welt des Stiers verankert, so erlangt ihre Neugier, Phantasie und die Distanz zur materiellen Welt  in der zweiten Dekade einen Höhepunkt, um in sich in der dritten Dekade bereits mit den Eigenschaften des Krebses zu verweben.

Sind die Zwillinge im Gleichgewicht, kann der passenden Stein abhängig von der Geburtsdekade gewählt werden, um die Stärken der Zwillinge zu unterstützen.

Stärken der Zwillinge (im Gleichgewicht)

Sind die Zwillinge im Gleichgewicht, kann der passende Stein abhängig von der Geburtsdekade gewählt werden, um die Stärken des Sternzeichens zu unterstützen.

Am 21. Mai wechselt die Sonne in ihrer gedachten Bahn vom Stier zu den Zwillingen. Hierbei findet eine Verschiebung der Polaritäten statt. Aus dem Erdzeichen Stier mit seiner soliden, langsamen und gründlichen Art wird das bewegliche, schwer zu fassende und intellektuell fordernde Zeichen der Zwillinge. Zwillinge sammeln Wissen und knüpfen leidenschaftlich gerne neue Kontakte. Gleich eines Schmetterlings bewegen sie sich dafür räumlich und gedanklich in alle Richtungen und sind so für ihre Mitmenschen oft schwer zu fassen, auch wenn sie sich sehr kontaktfreudig geben. Dabei sind Zwillinge unvoreingenommen, vorurteilsfrei und vielseitig interessiert. Sie versuchen stets alle Informationen zusammen zu tragen, bevor sie sich ein Urteil bilden. Es ist leicht mit diesem Sternzeichen beruflich auszukommen, denn die objektive Art der Zwillinge verhindert Konflikte und kann Probleme durch eine große Sachlichkeit schnell lösen. Zwillinge sind sehr kommunikativ und gelten als gute Redner.

Geburtssteine der Zwillinge

Die Steine der Zwillinge unterstreichen die positiven Eigenschaften der Zwillinge und halten ihn im Gleichgewicht. Es sind goldene, gelborangene und luftig schimmernde oder durchscheinende Mineralien, die dem Nabelchakra und dem Element Luft entsprechen. Zur ersten Dekade (21.05.-30.05.) der Zwillinge passt am besten der Goldtopas, der ihren Blick für das Wesentliche schärft. Alternativ fördert ein gelber Opal die Entscheidungsfreude der Zwillinge der ersten Dekade. In der zweiten Dekade (31.05.-10.06.) ist Gold der wichtigste Stein. Es unterstützt den langfristig positiven Auftritt der Zwillinge nach außen. Eine günstigere und dennoch gut wirksame Alternative zum Gold ist Pyrit. Der gelbe Fluorit entspricht  den Zwillingen der dritten Dekade. Er stützt ihre Kommunikationsfähigkeit und fördert zugleich ihre Aufnahmefähigkeit und ihr Verständnis.

Weitere Einzelheiten zu den Zwillingen in den drei Dekaden und ihren Dekadensteinen und deren Wirkung im Detail sind im Artikel Geburtssteine Sternzeichen Zwillinge zu finden.

Typische Herausforderungen der Zwillinge (im Ungleichgewicht)

Es gibt drei Ungleichgewichte, die das Sternzeichen Zwillinge besonders häufig betreffen: Unentschlossenheit, zu geringe Fokussierung auf ein Ziel und zu schnelles Ausweichen, wenn es darum geht, in Konfliktsituationen die Verantwortung zu übernehmen. Als erstes Luftzeichen im Tierkreis lernen die Zwillinge erst zwischen Gegebenheiten und Möglichkeiten zu unterscheiden. Dabei erscheinen ihnen die Möglichkeiten oft gleichwertig, was zur bekannten Entscheidungsschwäche der Zwillinge führen kann, aber auch dazu, dass die Zwillinge Dinge nicht zu Ende führen und abschweifen. Zu häufig gehen Zwillinge den Weg des geringsten Widerstandes und sind daher schwer für ihre Umgebung zu fassen. Daher gelten sie auch als konfliktscheu, wenn es unangenehm zu werden droht. Ihre Art, bei jedem Thema möglichst gefühlsneutral zu bleiben, kann die Mitmenschen der Zwillinge, besonders die, die ihnen nahestehen, auch verletzen, wenn sie zu stark ausgeprägt ist. Spitzt sich eine dieser Eigenschaft des Zwillings zu, ist es ratsam, auf einen entsprechenden Ausgleichstein zurückzugreifen.

Befinden sich die Zwillinge in einem dieser für sie typischen Ungleichgewichte, würde dieses durch das Tragen eines Geburtssteins (Dekadesteins) schlimmsten Falls verstärkt. Besser wird nun ein Ausgleichstein angewendet.

Ausgleichsteine für die Zwillinge

Tigerauge (Entschlusskraft), Aquamarin (Konzentration auf ein Ziel, Fokussierung) und gelber Jaspis (Verantwortung) sind die wichtigsten Ausgleichsteine für das Sternzeichen Zwillinge. Da es theoretisch unendlich viele Ungleichgewichte geben kann, sollte man, wenn man sich bei den typischen Formen nicht wiederfindet, zunächst dem Ungleichgewicht auf den Grund gehen und es im Detail bestimmen und anschließend anhand dieser Kenntnisse den passenden Stein mit Hilfe eines guten Fachbuchs, eines Fachhändlers oder Steintherapeuten bestimmen.

Weitere Information zu den typischen Ungleichgewichten der Zwillinge und ihren Ausgleichssteinen finden sich im Beitrag Zwillinge Ausgleichsteine.

Quellen:

1. Gienger, Michael: Heilsteine. 430 Steine von A-Z. Neue Erde Verlag. Saarbrücken, 2011.

2. Hall, Judy: The Crystal Bible. A definitive guide to crystals and their uses. Walking Stick Press, 2003.

3. Melody: Love is in the Earth – The Crystal and Mineral Encyclopedia, Earth-Love Publishing House, 2008

4. Newerla, Barbara: Sterne und Steine. Der passende Stein für jedes Tierkreiszeichen. Neue Erde Verlag. Saarbrücken, 2001.

Anmerkung: Wir sind bei der Zuordnung der Ausgleichsteine insbesondere Barbara Newerla gefolgt. Die Zuordnung der Dekadensteine/Geburtssteine haben wir aufgrund eigener Erfahrungen selbständig entwickelt.




Schreib einen Kommentar