Edelsteine Sternzeichen 

Widder Ausgleichsteine

Typische Ungleichgewichte des Sternzeichens Widder können mit Hilfe von Amethyst, Tigereisen und Rosenquarz als Ausgleichsteinen harmonisiert werden.

Ausgleichsteine für den Widder

Während die Geburtssteine des Widders die Stärken des Zeichens fördern und betonen, sollte in Phasen, in denen sich typische Schwächen und Ungleichgewichte bemerkbar machen, Ausgleichsteine genutzt werden, um das Zeichen wieder in Harmonie zu führen.

Typische Schwächen und die wichtigsten Ausgleichsteine

Theoretisch kann jedes Sternzeichen unter zahllosen Ungleichgewichten leiden, doch gibt es typische Schwächen, die dem Widder im Laufe seines Lebens immer einmal wieder zu schaffen machen und mit Hilfe spezieller Ausgleichsteine wieder ins Gleichgewicht gebracht werden können.

amethyst

1. Ungleichgewicht

Ursache/Schwäche: Zu viele Projekte/Ziele auf einmal verwirklichen wollen

Symptom: bockig / stur

Was fehlt? Besonnenheit, Sanftmut

Ausgleichstein: Amethyst

tigereisen

2. Ungleichgewicht

Ursache/Schwäche: Zu schnell für verschiedenes begeistern/zu viele Projekte/Ziele auf einmal

Symptom: langfristige Ziele werden aus den Augen verloren/springt von einer Sache zur nächsten, führt nichts zu Ende, Bindungsunfähigkeit

Was fehlt? Ausdauer, Erdung, Verbindung zu den Ahnen

Ausgleichstein: Tigereisen

rosenquarz

3. Ungleichgewicht

Ursache/Schwäche: Zu viele Projekte/Ziele auf einmal verwirklichen wollen

Symptome: mangelndes Einfühlungsvermögen/Verständnis für die Belange seiner Mitmenschen/Rücksichtslosigkeit

Was fehlt? Empathie

Ausgleichstein: Rosenquarz

Weitere Informationen und ein Überblick über alle Sternzeichen und die zugeordneten Edelsteine finden sich im Beitrag Sternzeichen und Edelsteine.

Die wichtigsten Ausgleichsteine für den impulsiven und charakterstarken Widder sind der besänftigende Amethyst, das erdende Tigereisen und der für Empathie sorgende Rosenquarz.

Edelsteine des Tierkreiszeichens Widder

Die von uns vorgestellten Edelsteine des Widders setzen sich aus den Geburtssteinen (Dekadensteine) und den Ausgleichsteinen zusammen. Die Geburtssteine des Widders repräsentieren die Edelsteine, die am stärksten und reinsten mit der entsprechenden Dekade des Widders verbunden sind und seine angelegten Stärken fördern und unterstützen. Dabei muss berücksichtigt werden, dass ein Geburtsstein das Sternzeichen nicht in jedem Fall auf beste Weise fördert. In Phasen, in denen der Widder unter typischen Schwächen leidet, ist weniger das Tragen eines Geburtssteins, als vielmehr das Tragen eines Ausgleichsteins angebracht, um das Zeichen wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Alles über die Geburtssteine des Widders ist im Artikel Geburtssteine Sternzeichen Widder zu lesen.

Ausgleichsteine des Tierkreiszeichens Widder

Bei zu stark ausgeprägten Eigenschaften oder einem Widder, der auf andere Weise ins Ungleichgewicht geraten ist, ist die Nutzung eines Ausgleichsteins angebracht. Die Ausgleichsteine eines Sternzeichens sind meist auf die bestimmten Charaktereigenschaften des Zeichens zurückzuführen, die unterschiedlich stark ausgeprägt sind. Auch sie weisen damit wie die Geburtssteine Gemeinsamkeiten mit dem jeweiligen Sternzeichen auf, sind jedoch mehr auf charakteristische Schwächen und Probleme des Zeichens bezogen. Zusammen mit den verschiedenen Geburtssteinen eines Sternzeichens, welche eher für die positiven Eigenschaften stehen, können Ausgleichssteine helfen, das Gesamtbild eines Sternzeichens in Einklang zu bringen.

Der Widder im Ungleichgewicht

Theoretisch sind unendlich viele Ungleichgewichte des Sternzeichens Widder möglich. Unsere Konstellationen bei der Geburt sind vorgegeben, doch die Möglichkeiten, wie diese aus dem Gleichgewicht geraten können sind zahllos. Ungleichgewichte können auf typische Schwächen zurückzuführen sein, auf der Dominanz einer oder mehrerer Stärken beruhen und/oder durch äußere Umstände herbeigeführt sein. Allerdings gibt es bei allen Sternzeichen typische Ungleichgewichte bzw. Schwächen, mit denen die meisten Menschen, die in diesem Zeichen geboren wurden, im Laufe ihres Lebens immer einmal wieder konfrontiert sind und die sich in typischen Symptomen äußern. Diese Ungleichgewichte wollen wir im Folgenden näher benennen und die passenden Ausgleichsteine eingehend beschreiben. Wer sich mit seinen Problemen hier nicht wiederfindet, der sollte sein Ungleichgewicht zunächst genau definieren. Anschließend kann anhand des genauen Ungleichgewichts in unserem umfassenden Edelsteinlexikon der passende Stein ausgewählt werden.

Typische Herausforderungen und Ungleichgewichte des Widders

Der Widder hat einen starken Charakter. Ist er im Gleichgewicht, kann er viel erreichen und steckt mit seiner Begeisterungsfähigkeit leicht andere an. Beim Widder gibt es drei typische Ungleichgewichte, mit denen die Menschen, die unter diesem Zeichen geboren wurden, in ihrem Leben für gewöhnlich häufiger zu tun haben und durch die sie sich oft nicht zuletzt selbst im Wege stehen.

Der überreizte Widder

Der Widder liebt Herausforderungen und neue Aufgaben. Meist hat er mehrere Ziele oder Projekte gleichzeitig. Er möchte am liebsten alles auf einmal machen und weiß am Ende nicht mehr, welches Ziel das wichtigste ist. Wenn er dann auch noch “gestört” wird, weil jemand vielleicht noch etwas anderes von ihm möchte oder es wagt, Kritik an seinem Vorgehen zu üben oder auch nur helfen will, dann reagiert der Widder schnell “bockig” bzw. stur oder gar aufbrausend. Er ist regelrecht überhitzt und die Sicherungen brennen ihm durch. Um wieder einen klaren Kopf zu bekommen, braucht der Widder nun eine höhere Verbindung, die ihm zeigt, was in seinem Leben wirklich wichtig ist und wie er seine Ziele effektiv angeht. Wird der Blick des Widders durch diese höhere Verbindung geklärt, dann wird auch seine innere Unzufriedenheit nachlassen und er kann mit Kritik von außen wieder besser umgehen.

Der Amethyst für mehr Besonnenheit

Befindet sich der Widder in dem oben beschriebenen überhitzten Zustand, ist der Amethyst der beste Ausgleichstein für ihn. Was dem WIdder nun fehlt ist Besonnenheit, um die Dinge klar zu sehen und mehr Sanftmut, um seinen Mitmenschen gegenüber nicht zu aufbrausend zu reagieren. Der Widder braucht nun die Verbindung zu höheren feinstofflichen Energien, um die Verbindung zu seiner Seele wieder herzustellen. Diese Verbindung kann er mithilfe des Amethysts leichter knüpfen. Der Amethyst verbindet den Widder mit dem dritten Auge (6. Hauptchakra) und stellt damit eine stärkere Verbindung zur Seele her. Die Intuition wird gefördert und damit auch das Wissen um die richtige Handlung und Verhaltensweise gerade auch in schwierigen Situationen.

Wenn sich Widdergeborene getrieben fühlen und ihnen das Abschalten schwer fällt, ist der Amethyst der richtige Heilstein. Er kann die Energien des Widders besänftigen und in die richtigen Bahnen lenken. Nicht umsonst hat der Amethyst seinen Namen vom griechischen Wort für “nicht berauscht”: Der Amethyst kann dem Widder dabei helfen, seine Impulse zu kontrollieren, und Vor- und Nachteile abzuwägen. Er fördert die Konzentration und gibt Ruhe und Besonnenheit in schwierigen Situationen.

Langfristige Ziele

Ein weiteres typisches Ungleichgewicht des Widders hängt ebenfalls damit zusammen, dass er sich oftmals zu viel auf einmal vornimmt. Widder neigen dazu, sich schnell für eine Sache zu begeistern, doch so schnell die Begeisterung aufgeflammt ist, so schnell verlischt sie oftmals und der Widder wendet sich lieber neuen Herausforderungen zu und bringt das erste Projekt nunmehr halbherzig oder gar nicht zu einem Ende. Der Widder verliert das langfristige Ziel aus den Augen und sieht nur, dass ihn etwas im Augenblick nicht erfüllt.

Diese Schwäche zeigt sich auch auf der zwischenmenschlichen Ebene. Viele Widder sind nicht dazu fähig langfristige Beziehungen und Bindungen einzugehen. Partnerschaften beginnen für den Widder meist sehr enthusiastisch, er verliert jedoch schnell das Interesse, weshalb die Beziehungen selten von Dauer sind.

Tigereisen für mehr Ausdauer

Was der Widder braucht, um Menschen und Projekte langfristig zu schätzen und Ziele an ein Ende zu führen, ist Erdung, die Verbindung mit den Ahnen, etwas, das ihm zeigt, dass es sich lohnt durchzuhalten, weil erst am Ende die Erfüllung liegt und das die Themen vielschichtiger sind, als sie ihm bei seiner oberflächlichen Betrachtung erscheinen. Um auch in Beziehungen mehr zu investieren, muss der Widder den Weg zum Ziel machen. Das Tigereisen ist der Stein, der den Widder dabei unterstützen kann, in Beziehungen und bei der Umsetzung von Ideen mehr Durchhaltevermögen zu bekommen. Das Tigereisen steht für Langlebigkeit. Der dunkle, rot, gelb, braun und schwarz gebänderte Stein entsteht durch metamorphe Überprägung und tektonische Verschiebungen aus Jaspis, Hämatit und Tigerauge, wobei die Bänder des Tigerauges nur noch durchbrochen, zerrissen oder als Trümmerstücke erhalten sind. Mit dieser Eigenart zeigt der Stein dem Widder, dass auch Verletzungen und ein schwerer Weg in Kauf genommen werden können, um ein Ziel zu erreichen, zu etwas Ganzem zu werden und Beständigkeit zu erlangen. In Australien befinden sich tonnenschwere Gesteinskörper des Tigereisens. Es ist ein geduldiger und schwerer Stein, der dem Widder zeigt, dass es sich lohnt, auch einmal an einer Stelle zu verweilen.

Fehlendes Einfühlungsvermögen beim Widder

Das dritte typische Ungleichgewicht des Widders besteht darin, dass er in stressigen Zeiten oder wenn er sich wieder einmal zu viel vorgenommen hat, dazu neigt, seine Mitmenschen und seine Umwelt nicht mehr vollständig wahrzunehmen. Er vertieft sich dann zu sehr in seine eigenen Anliegen und Probleme und merkt oft gar nicht, dass er sich gerade durch diese extreme Fokussierung nur im Kreis dreht und zu keiner Lösung findet. Nach außen zeigt sich ein ähnlicher Mechanismus wie bei seiner ersten Schwäche, seiner Sturheit. Alles wird ihm zu viel und er wird rücksichtslos und kalt. Das Fatale ist, dass er sich durch die entsprechenden Reaktionen seiner Mitmenschen, die früher oder später kein Verständnis mehr aufbringen und sich verletzt oder enttäuscht abwenden, in seinem Handeln nur bestätigt sieht. Er bekommt das Gefühl, alleine dazustehen und das bestätigt ihn nur darin, dass die anderen es nicht wert sind, sich um sie zu mühen, denn um ihn müht sich ja auch niemand.

Rosenquarz schenkt mehr Einfühlungsvermögen

Mit Hilfe des Rosenquarz kann der Widder diesen Teufelskreis durchbrechen. Der Rosenquarz ist ein Stein, der unter großer Hitze entsteht und Kristalle mit oft abgerundeten Kanten ausbildet. Diese Wärme und Weichheit wirkt ausgleichend auf einen sich kalt und hart zeigenden Träger. Der Rosenquarz bringt die gefühlvolle Seite des Widders hervor, damit das Sternzeichen mehr Sinn für seine Umgebung bekommt. Durch ihn findet der Widder zu einer Empfänglichkeit für die Stimmung anderer, die ihm hilft, Konflikte zu vermeiden, die andere verletzen könnten. Besonders die in den ersten beiden Dekaden geborenen Widder, die für ihre Persönlichkeitsentwicklung und Entfaltung die Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt so dringend brauchen, neigen dazu, ihre Mitmenschen vor den Kopf zu stoßen und zu verletzen und können von einem Rosenquarz als Ausgleichstein profitieren.

Auch in Beziehungen kann der Widder vom Rosenquarz profitieren. Der Widder neigt dazu, hier an der Oberfläche zu verweilen, sich gerne dem Verliebtsein hinzugeben, aber vor den tieferen Ebenen zurückzuschrecken. Der Rosenquarz steigert die Empfänglichkeit für diese tieferen Ebenen und kann Verbindungen aus der Verliebtheit zu höheren Liebessphären führen.

Quellen:

1. Gienger, Michael: Heilsteine. 430 Steine von A-Z. Neue Erde Verlag. Saarbrücken, 2011.

2. Hall, Judy: The Crystal Bible. A definitive guide to crystals and their uses. Walking Stick Press, 2003.

3. Melody: Love is in the Earth – The Crystal and Mineral Encyclopedia, Earth-Love Publishing House, 2008

4. Newerla, Barbara: Sterne und Steine. Der passende Stein für jedes Tierkreiszeichen. Neue Erde Verlag. Saarbrücken, 2001.

Anmerkung: Wir sind bei der Zuordnung der Ausgleichsteine insbesondere Barbara Newerla gefolgt. Die Zuordnung der Dekadensteine/Geburtssteine haben wir aufgrund eigener Erfahrungen selbständig entwickelt.




Schreib einen Kommentar