Edelsteine Sternzeichen 

Zwillinge Ausgleichsteine

Typische Ungleichgewichte des Sternzeichens Zwillinge können mit Hilfe den Ausgleichsteinen Tigerauge, Aquamarin und gelber Jaspis harmonisiert werden.

Ausgleichsteine für die Zwillinge

Während die Geburtssteine der Zwillinge Stärken und positive Eigenschaften des Zeichens fördern, wirken sich Ausgleichsteine harmonisisrend aus, wenn Schwächen oder Ungleichgewichte auftreten.

Typische Schwächen und die wichtigsten Ausgleichsteine

Jedes Sternzeichen kann in der Theorie unendliche viele Ungleichgewichte durchleiden, doch es gibt immer typische Schwächen, die den Zwillingen in ihrem Leben häufiger zu schaffen machen. Diese können mit Hilfe besonderer Ausgleichsteine wieder ins Lot gebracht werden.

 tigerauge

1. Ungleichgewicht

Ursache/Schwäche: alles über alles wissen wollen, alle Möglichkeiten als gleichwertig ansehen

Symptom: sich nicht festlegen können, nichts zu Ende führen, alles nur halbherzig machen

Was fehlt? Der Blick nach innen. Was will ich wirklich?

Ausgleichstein: Tigerauge

 aquamarin

2. Ungleichgewicht

Ursache/Schwäche: zu viele Projekte/Ideen auf einmal bearbeiten wollen

Symptom: Zerstreutheit, leicht abgelenkt sein

Was fehlt? Fokussierung, Konzentration

Ausgleichstein: Aquamarin

 

3. Ungleichgewicht

Ursache/Schwäche: mangelnde Aufrichtigkeit/mangelndes Verantwortungsgefühl

Symptome: Unverbindlichkeit gegenüber den Mitmenschen; Konfrontationen meiden; fehlende tiefe Bindungen

Was fehlt? Aufrichtigkeit zu sich selbst, Verantwortung übernehmen

Ausgleichstein: gelber Jaspis

Weitere Informationen und ein Überblick über alle Sternzeichen und die zugeordneten Edelsteine finden sich im Beitrag Sternzeichen und Edelsteine.

Die wichtigsten Ausgleichsteine für die unentschlossenen und unverbindlichen Zwillinge sind das den Blick nach innen richtende Tigerauge, der fokussierende Aquamarin und der Verantwortung stärkende gelbe Jaspis.

Edelsteine des Tierkreiszeichens Zwillinge

Die von uns vorgestellten Edelsteine der Zwillinge setzen sich aus den Geburtssteinen (Dekadensteine) und den Ausgleichsteinen zusammen. Die Geburtssteine der Zwillinge repräsentieren die Edelsteine, die am stärksten und reinsten mit der entsprechenden Dekade der Zwillinge verbunden sind und ihre angelegten Stärken fördern und unterstützen. Dabei muss berücksichtigt werden, dass ein Geburtsstein das Sternzeichen nicht in jedem Fall auf beste Weise fördert. In Phasen, in denen die Zwillinge unter typischen Schwächen leiden, ist weniger das Tragen eines Geburtssteins, als vielmehr das Tragen eines Ausgleichsteins angebracht, um das Zeichen wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Alles über die Geburtssteine der Zwillinge ist im Artikel Geburtssteine Sternzeichen Zwillinge zu lesen.

Ausgleichsteine des Tierkreiszeichens Zwillinge

Bei zu stark ausgeprägten Eigenschaften oder Zwillingen, die auf andere Weise ins Ungleichgewicht geraten sind, ist die Nutzung eines Ausgleichsteins angebracht. Die Ausgleichsteine eines Sternzeichens sind meist auf die bestimmten Charaktereigenschaften des Zeichens zurückzuführen, die unterschiedlich stark ausgeprägt sind. Auch sie weisen damit wie die Geburtssteine Gemeinsamkeiten mit dem jeweiligen Sternzeichen auf, sind jedoch mehr auf charakteristische Schwächen und Probleme des Zeichens bezogen. Zusammen mit den verschiedenen Geburtssteinen eines Sternzeichens, welche eher für die positiven Eigenschaften stehen, können Ausgleichssteine helfen, das Gesamtbild eines Sternzeichens in Einklang zu bringen.

Die Zwillinge im Ungleichgewicht

Theoretisch sind unendlich viele Ungleichgewichte des Sternzeichens Zwillinge möglich. Unsere Konstellationen bei der Geburt sind vorgegeben, doch die Möglichkeiten, wie diese aus dem Gleichgewicht geraten können, sind zahllos. Ungleichgewichte können auf typische Schwächen zurückzuführen sein, auf der Dominanz einer oder mehrerer Stärken beruhen und/oder durch äußere Umstände herbeigeführt sein. Allerdings gibt es bei allen Sternzeichen typische Ungleichgewichte bzw. Schwächen, mit denen die meisten Menschen, die in diesem Zeichen geboren wurden, im Laufe ihres Lebens immer einmal wieder konfrontiert sind und die sich in typischen Symptomen äußern. Diese Ungleichgewichte wollen wir im Folgenden für die Zwillinge näher benennen und die passenden Ausgleichsteine eingehend beschreiben. Wer sich mit seinen Problemen hier nicht wiederfindet, der sollte sein Ungleichgewicht zunächst genau definieren. Anschließend kann anhand des genauen Ungleichgewichts in unserem umfassenden Edelsteinlexikon der passende Stein ausgewählt werden.

Typische Herausforderungen und Ungleichgewichte der Zwillinge

Als erstes Luftzeichen im Tierkreis lernen die Zwillinge erst zwischen Gegebenheiten und Möglichkeiten zu unterscheiden. Die Zwillinge sind dabei geistig sehr beweglich und stehen sich damit häufig selbst im Weg. Ihnen erscheinen Möglichkeiten oftmals als gleichwertig, da sie sie mit Hilfe ihres starken Intellekts aus den verschiedensten Blickwinkeln abwägen und dank ihres Optimismus allem etwas gutes abgewinnen können. Zwillinge gelten oft als konfliktscheu, da sie häufig versuchen, gefühlsneutral zu bleiben. Der Zwilling muss  erst noch lernen, wie wichtig es für ihn selbst ist, zwischen heilsamen und unheilsamen Handlungen zu unterscheiden und dass diese Entscheidungen auch auf einer Intuition beruht, die bereits einsetzt, wenn Gedanken und Möglichkeiten noch im Entstehungsprozess sind. Bei den Zwillingengibt es drei typische Ungleichgewichte, mit denen die Menschen, die unter diesem Zeichen geboren wurden, in ihrem Leben für gewöhnlich häufiger zu tun haben und durch die sie sich oft nicht zuletzt selbst im Wege stehen.

Die unentschiedenen Zwillinge

Zwillinge sind nicht für schnelle Entscheidungen gemacht. Sie sind offen für andere Menschen, Meinungen und Ansichten und wollen zu einem Thema stets möglichst viele Informationen zusammentragen und es von unterschiedlichen Perspektiven aus beleuchten. Diese oftmals positive Eigenschaft, kann dem Zwilling aber Probleme bereiten, wenn es darum geht, einen konkreten Standpunkt zu beziehen und eine Entscheidung zu treffen. Der Zwilling steht sich hier nicht selten selbst im Weg. Bevor er sich festlegt, macht er lieber gar nichts und tritt so auf der Stelle oder er ist mal hier und mal da,setzt keine Prioritäten, alles scheint ihm gleich wichtig, aber so ist er nirgendwo wirklich und kommt auch damit nicht voran. In solchen Phasen vernachlässigt der Zwilling vor allem den Blick nach Innen, er will nach außen den Schein wahren oder es allen recht machen und fragt sich nicht, was er eigentlich wirklich will. In einem solchen Fall braucht der Zwilling die Kraft, Distanz zu äußeren Einflüssen zu nehmen, seinen Blick nach innen zu richten und seine Gedanken zu konzentrieren.

Tigerauge – der Entscheidungsstein

Das Tigerauge ist ein Entscheidungsstein und damit wie gemacht für die oftmals entscheidungsunwilligen Zwillinge. Es kann dem Sternzeichen helfen, seinen Blick nach innen zu richten und zu einem Entschluss zu kommen. Das Tigerauge ist ein geduldiger Stein. Es ist im Grunde genommen die “verwitterte” Form des Falkenauges. Es entsteht aus dem Falkenauge durch Oxidationsprozesse, wenn sich die Krokydolith-Fasern durch Verkieselung in Brauneisen umwandeln oder von entstehendem Quarz verdrängt werden. Durch diese besondere Entstehungsgeschichte findet sich Tigereisen nicht selten noch mit Falkenauge verbunden. Und so wie der Stein getrennt werden muss von seinem Ursprung, so muss der Zwilling Distanz einnehmen zu all seinen Nachforschungen und Informationen, die ihn ab einem bestimmten Punkt nur verwirren. Das Tigereisen erhält seinen bekannten Lichteffekt durch die parallele Ausrichtung der Kristallfasern. Auch der Zwilling muss in manchen Situationen alle Fakten nebeneinanderlegen und dann den Blick nach innen richten, um herauszufinden, was er eigentlich will. Oftmals fällt es ihm nämlich schwer, seine persönliche Situation mit der Umgebung in Einklang zu bringen. Das Tigerauge verstärkt den Blick auf das Wesentliche und verbindet die Außen und Innenwahrnehmung des Sternzeichens.

Der zerstreute Zwilling

Zwillinge lieben es, sich mit immer neuen Dingen zu beschäftigen. Sie sind geistig sehr beweglich und brauchen immer wieder neue Herausforderungen. Haben sie etwas angefangen und merken, sie können es schaffen, wird es ihnen auch schon wieder langweilig und sie beginnen parallel ein neues Projekt. So haben sie irgendwann so viele Bälle gleichzeitig in der Luft, dass sie den Überblick verlieren. Hinzu kommt noch das große Interesse der Zwillinge an allem, was sie umgibt. Sie lassen sich sehr schnell von einer Sache durch das ablenken, was um sie herum passiert. Dann verlieren sie sich in Details und führen ihre unterschiedlichen Projekte zu keinem Ende. In diesem Fall brauchen die Zwillinge Klärung, um Prioritäten setzen zu können und ein Projekt nach dem anderen konzentriert abzuschließen.

Aquamarin für mehr Klarheit und Konzentration

Befinden sich Zwillinge in einem Zustand der Zerstreutheit und Verwirrung und lassen sich zu leicht ablenken, kann der Aquamarin helfen, ihre Gedanken zu klären. Der Aquamarin wirkt vor allem sehr positiv auf die sehr zerstreuten Gedanken des Zwillings. Er gibt dem Zwilling das Bewusstsein, Ideen auch zu Ende führen zu müssen, um sie abzuschließen und motiviert ihn dazu konsequent und konzentriert zu bleiben. Der Mineralstoff Beryllium, aus dem sich der Aquamarin bildet, ist sehr selten. Die Beryllium-Konzentration wird erst groß genug für die Bildung eines Aquamarins, wenn viele Stoffe aus der grundlegenden magmatischen Kieselsäurelösung ausgeschieden sind. Der Zwilling kann vom Aquamarin lernen, wie wichtig es ist, Nebensächlichkeiten auszublenden, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und daran zu wachsen. Der Aquamarin vermittelt den Zwillingen auf eine für sie gut zugängliche, leichte Arttiefe Einsicht und Erkenntnis und das Bewusstsein, dass ihr großes Wissen sie auch dahin gehend verpflichtet, Angefangenes abzuschließen, um zu neuen Ergebnissen zu kommen.

Der schwer greifbare Zwilling

Das der Zwilling sich häufig nicht festlegen will, wird nicht nur für ihn selbst zum Problem. Auch seine zwischenmenschlichen Beziehungen können sehr darunter leiden. Hier äußert sich seine Unwilligkeit für klare Entscheidungen nicht selten in einer Unverbindlichkeit, die gerade tiefe Bindungen nachhaltig gefährden kann. Der Zwilling neigt dazu, gut dastehen zu wollen, niemandem auf die Füße treten zu wollen, aber auch sich selbst nicht mit negativen Dingen belasten zu wollen. So weicht er unangenehmen Dingen aus und geht lieber den Weg des geringsten Widerstands als sich auf Konfrontationen einzulassen. Dabei übersieht er, dass er auf diese Weise, wenn auch in dem Willen, es für alle leicht zu machen, langfristig erst recht Verletzungen und Frustration provoziert. Vor anderen findet er aufgrund seiner fabelhaften kommunikativen Fähigkeiten und seines gewitzten Verstandes immer neue Ausreden und Rechtfertigungen für sich und sein Verhalten. Für seine Mitmenschen wird er so schwer greifbar und ist zwar jemand, mit dem man gerne seine Zeit verbringt, doch niemand, mit dem man sich gerne ernsthaft einlässt, da sich eine gewisse emotionale Tiefe nur schwer erreichen lässt. Will der Zwilling diesen Kreis durchbrechen, muss er lernen vollkommen aufrichtig und zwar in erster Linie auch zu sich selbst zu sein und Verantwortung zu übernehmen.

Gelber Jaspis für Aufrichtigkeit und Verantwortungsgefühl

Der gelbe Jaspis kann dem Zwilling helfen, sich besser auf seine Mitmenschen einzulassen, auch wenn es einmal unangenehm wird oder Streit gibt. Er zeigt dem Zwilling, dass es wichtig ist, Verantwortung für sich und seine Entscheidungen zu übernehmen und zu seiner Meinung zu stehen, um für andere wirklich greifbar zu werden und tiefe langfristige Bindungen eingehen zu können, die nicht nur an der Oberfläche kratzen. Der gelbe Jaspis findet sich vor allem in Australien in der Form großer Felsen. Entstanden durch Verwitterungs- und Verwesungsprozesse ruhen die großen Steine seit Jahrtausenden an einem Ort. Diese Energie kann kann den quirligen Zwillingen helfen zu erkennen, dass man nicht immer umherschweifen muss, um Neues zu lernen und zu erleben, dass sich ein Verweilen und Ausdauer besonders bei geliebten Menschen lohnen kann und reiche Erfahrungen schenkt, die man in der Interaktion mit anderen und der ehrlichen Auseinandersetzung mit sich selbst finden kann.

Quellen:

1. Gienger, Michael: Heilsteine. 430 Steine von A-Z. Neue Erde Verlag. Saarbrücken, 2011.

2. Hall, Judy: The Crystal Bible. A definitive guide to crystals and their uses. Walking Stick Press, 2003.

3. Melody: Love is in the Earth – The Crystal and Mineral Encyclopedia, Earth-Love Publishing House, 2008

4. Newerla, Barbara: Sterne und Steine. Der passende Stein für jedes Tierkreiszeichen. Neue Erde Verlag. Saarbrücken, 2001.

Anmerkung: Wir sind bei der Zuordnung der Ausgleichsteine insbesondere Barbara Newerla gefolgt. Die Zuordnung der Dekadensteine/Geburtssteine haben wir aufgrund eigener Erfahrungen selbständig entwickelt.




Schreib einen Kommentar