Edelsteinwasser

Edelsteinelexier 

Edelsteinwasser

Edelsteinwasser: Eine intensive Methode der Heilsteinenutzung. Alles über Herstellung, Wassersteine, Wasser energetisieren, Grundmischung, Anwendung, Einnahme.

Die intensive Wirkung von Edelsteinwasser

Die besondere energetische Heilwirkung von Edelsteinen ist in der Steinheilkunde vielfach untersucht und besprochen worden. Über die Heilung mit Edelsteinwasser ist das Wissen jedoch deutlich geringer und häufig sogar nicht ganz stimmig. Der Anwendung von Heilsteinen als Edelsteinwasser sind zwar grundsätzlich keine Grenzen gesetzt und die Herstellung von Steinwasser ist auf den ersten Blick denkbar einfach.  Doch gibt es einige Besonderheiten, die unbedingt berücksichtigt werden sollten.

Was das Edelsteinwasser so speziell macht, ist seine unglaublich intensive Wirkung. Diese übertrifft alle anderen Anwendungen der energetischen Heilarbeit und eignet sich besonders gut für die Behandlung von seelischen und karmische Blockaden. Außerdem können damit Beschwerden im physischen Körper gelindert werden, besonders in einigen inneren Organen, aber auch auf der Haut. Weitere Details erfahren Sie im Beitrag Wirkung von Edelsteinwasser.

Wassersteine

Nicht jeder Edelstein eignet sich als Wasserstein. Die unterschiedlichen Eigenschaften eines Wassersteins haben Auswirkungen auf die Intensität des Edelsteinwassers. Qualität, Form, Größe und Oberfläche eines Steins bestimmen die Intenistät des Elixiers. Wichtig: Edelsteine, die als Wassersteine genutzt werden, müssen unbedingt mit Wasser verträglich sein. Dies muss vor der Herstellung von Edelsteinwasser überprüft werden. Nicht alle Steine und geben – im schlimmsten Fall – sogar giftige Substanzen im Wasser ab.

Edelsteinwasser herstellen: Vorbereitung

Um Edelsteinwasser herzustellen, müssen einige Vorkehrungen getroffen werden. Um Stress und Hektik zu vermeiden, empfiehlt es sich, zunächst anhand einer Checkliste alle Materialien zusammenzustellen und gründlich zu reinigen. Dann gilt es sich auf die Herstellung des Edelsteinwassers zu konzentrieren.

Edelsteinwasser herstellen

Edelsteinwasser kann man in verschiedenen Verfahren herstellen. Am einfachsten ist es die dafür geeigneten ungiftigen Edelsteine in gut informierbares Wasser zu legen. Beachtet man beim Ansetzen, Einwirken und Abgießen einige Details, entsteht relativ schnell und einfach gut informiertes Edelsteinwasser.

Edelsteinwasser herstellen: Verfahren

Da nicht alle Edelsteine in Wasser eingelegt werden dürfen und mitunter  die Zeit zum Einlegen der Edelsteine fehlt, können auch alternative Verfahren zur Herstellung von Edelsteinwasser genutzt werden. Ob Kochen von Wassersteinen, Dampf-Methode, Einleiten über Kristalle oder durch Glas, Edelsteinscheiben oder Edelsteinschalen: Die Verfahren haben jewiels Vor- und Nachteile für Edelsteine und  Nutzer.

Wassersteine Anwendung: innerlich

Das Spektrum der innerlichen Anwendung von Wassersteinen erstreckt sich von der wirkungsvollsten Methode, dem Trinken, über Mundspülungen bis zu Klistieren aus Edelsteinwasser. Es gibt Heilsteine, die gezielt auf bestimmte Krankheiten, Problemfelder, Charakterzüge, etc. wirken. Bei der inneren Anwendung können z. B. sehr intensiv innere Organe beeinflusst werden, was durch das Auflegen von Edelsteinen oft nicht so gut möglich ist.

Edelsteinwasser Einnahme

Edelsteinwasser sollte in regelmäßigen Abständen und zu festen Uhrzeiten getrunken werden, um den Körper an die Wirkung der Edelsteine zu gewöhnen. Die Menge richtet sich nach der Intensität des Edelsteins. Um gezielt Beschwerden lindern, empfiehlt es sich das Wasser nach der Organuhr einzunehmen. Diamantwasser kann zum Beispiel unbegrenzt eingenommen werden.

Wassersteine Anwendung: äußerlich

Edelsteinwasser kann auch äußerlich sehr gut angewendet werden – beispielsweise auf der Haut, da es hier schnell einzieht. Zur Belebung oder Beruhigung kann es auch auf Räume und auf unsere Aura einwirken.   Edelsteinbäder helfen bei diversen Beschwerden.

Edelsteine & Wasser

Wasser kann in seiner eigenen Frequenz durch Edelsteine beeinflusst oder informiert werden. Voraussetzung ist jedoch, dass einige Bedingungen erfüllt werden: So muss zur Herstellung von Edelsteinwasser gut informierbares Wasser benutzt werden, damit die Energie der Edelsteine aufgenommen werden kann. Nicht jedes Wasser eignet sich zur Herstellung von Heilsteinwasser. Das Wasser sollte möglichst frisch und mineralienarm sein. Leitungswasser ist besser als Wasser aus Plastikflaschen. Entscheidend ist jedoch immer der Grad der Informierbarkeit.

Edelsteinwasser: Abnehmen

Um mit Edelsteinwasser abzunehmen kann eine besondere Edelsteinmischung helfen. Magnesit, Jaspis und Bergkristall sind die Heilsteine mit der besten Wirkung zum Abnehmen. Sie regen den Fettstoffwechsel an und regulieren die Verdauungsorgane. Das Abnehmen fällt damit leichter und die Abwehrkräfte werden gestärkt.

Wassersteine reinigen & aufladen

Wassersteine lassen sich wie andere Heilsteine reinigen: Sie werden sowohl hygienisch als auch energetisch gereinigt oder entladen und anschließend wieder aufgeladen. Steine für Edelsteinwasser sollten jedoch besonders gründlich gereinigt werden um jede Verunreinigung des Heilsteinwassers auszuschließen.

Edelsteinwasser: Grundmischung

Die bekanntesten Mischungen für Edelsteinwasser sind die Grundmischung, die Kristallmischung, die Diätmischung, aber auch die Schutzmischung. Edelsteine bieten eine Fülle an Kombinationsmöglichkeiten und für jedes Bedürfnis einen Lösungsvorschlag.

Wasser energetisieren

Mit Edelsteinen kann lebloses Wasser, zum Beispiel Leitungswasser, wieder aufgefrischt werden. Das Beleben von Wasser ist nicht nur für den Menschen, sondern kann auch für Tiere und Pflanzen hilfreich sein.

Edelsteinwasser: Giftige / ungeeignete Edelsteine

Nicht jeder Edelstein oder Heilstein eignet sich zur Herstellung von Edelsteinwasser. Deshalb sollten alle Edelsteine vorher unbedingt auf ihre Eignung überprüft werden. Behandelte oder manipulierte Steine können z. B. ungeeignet sein. Wir haben alle uns bekannten giftigen und ungeeigneten Edelsteine für Sie in einer Übersicht zusammengefasst. Die dortigen Informationen haben jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Bitte informieren Sie sich grundsätzlich immer bei Ihrem Händler über die Unbedenklichkeit eines Edelsteins.

Edelsteinwasser: Nebenwirkungen & Risiken

Nebenwirkungen gibt es bei dem richtigen Umgang mit Edelsteinwasser grundsätzlich nicht. Jedoch sollten ein paar Risiken bei der Herstellung beachtet werden, die unter giftige / ungeeignete Edelsteine zusammengefasst wurden. Denn nicht jeder Edelstein darf in Wasser eingelegt werden oder mit Heilsteinwasser in Berührung kommen. Viele Heilsteine können in Wasser giftige Stoffe abgeben. Ob Ihr Edelstein geeignet ist, sollte bereits vor der Herstellung von Edelsteinwasser geprüft werden.

Edelsteinwasser ist eine besonders wertvolle und zunehmend beliebte Heilmethode in der Steinheilkunde. Die Erfahrungen mit dem Heilsteinwasser wurden seit Jahrhunderten weitergegeben. Edelsteinwasser ist leicht selbst herzustellen und somit eine einfache, sanfte Methode zur Unterstützung der klassischen Schulmedizin. 




Schreib einen Kommentar