Citrin

 

Citrin

Der Citrin hilft bei Stress und bei Diabetes. Alles über Wirkung, Heilwirkung, Bedeutung, Aufladen, uvm. des Edelsteins und Heilsteins Citrin

Namen und Synonyme Citrin

Goldtopas, Madeiratopas, Madeiracitrin, Apricosin, Apricotin, Kojotenstein, Zitrin,

Farbe Citrin

Familie

gelb, braun, transparentQuarz

Varietäten der Familie

Bedeutung Citrin

Citrin erhielt seinen Namen aufgrund seiner Farbe. Dieser leitet sich aus dem lateinischen Wort „citrus“ ab und heißt übersetzt Zitrone. Bis ins Mittelalter wurde dieser Name jedoch für mehrere gelbe Steine verwendet. Seiner Farbe wegen wird er auch als Sonnen-, Lebens-, oder Lichtstein bezeichnet. Er ist schon über die Antike hinaus als Schmuck und Heilstein bekannt. Selbst im Mittelalter glaubte man vom Sonnenstein, er könne ewiges Leben schenken. Für Citrin gilt, dass seine zugesprochene Heilwirkung umso stärker, je intensiver seine Farbe ist. Eine Besonderheit an Citrin ist sein wenn auch nur schwacher Pleochroismus. Da natürliche Citrine sehr selten sind, wird oft auch gebrannter Amethyst oder Quarz als „Goldtopas“ oder „Madeiratopas“ verkauft. Diese haben aber mit Topas jedoch nichts gemeinsam.

Der Citrin gehört zu den wichtigsten Heilsteinen überhaupt. Eine Übersicht und Beschreibung der bedeutendsten Edelsteine finden Sie im Beitrag „Top Heilsteine“. In unserem umfassenden Edelsteinlexikon sind sogar über 400 Heilsteine mit Bilder erfasst, die nach Farbe, Herkunft, Wirkung, Bedeutung, Sternzeichen, etc. durchsucht werden können.

Wirkung Citrin

Citrin kann sehr gut gegen Stress, Kummer und Depressionen helfen. Er schenkt neue Lebensfreude, heitert die Stimmung auf und stärkt das Selbstvertrauen sowie die eigene Individualität. Er beschert Klarheit im Leben, weckt Neugierde auf Neues und kann dabei helfen, Erfahrungen oder Enttäuschungen besser zu verarbeiten. Der Citrin steigert aber auch die Entschlossenheit und stärkt die Ausdruckskraft.

Ist Citrin ein Schutzstein?

HIDE

Hildegard von Bingen und Citrin

HIDE

Aufladen, Entladen, Reinigen Citrin

Sollte nach jeder Anwendung unter warmen Wasser entladen und über Nacht in einer Amethystdruse aufgeladen werden. Ketten sollten über Nacht mit Hämatit Trommelsteinen gereinigt und entladen werden.

Anwendung Citrin

Seine körperliche Wirkung entfaltet er am besten bei direktem Hautkontakt oder durch Tragen. Geistig wirkt er am besten während der Meditation.

Edelsteinwasser mit Citrin

Für direkten Kontakt mit Wasser geeignet? ja

Edelsteinwasser Herstellung

Einlegen, Edelsteinschale, Kochen, Wasserdampf, Reagenzglas, Kristall-Einleiten, Edelsteinscheibe

Edelsteinwasser Wirkung

kräftig

Chakra Citrin

  • Citrin wirkt am besten wenn er auf dem Solarplexus Chakra, aber auch auf dem Sakralchakra.

Hauptchakra

Chakren

  • Solarplexus Chakra
  • Solarplexus Chakra, Sakralchakra

Meditation mit Citrin

Bei der Meditation kann er Erfahrungen oder Enttäuschungen besser verarbeiten lassen und Neugierde für neues wecken. Durch die starke Wirkung des Citrin ist davon abzuraten ihn zusammen mit einem Bergkristall zu verwenden, da diese Kombination eine schädliche Wirkung haben kann.

Sternzeichen Citrin

Der Citrin ist ein wichtiger Hauptstein für die Sternzeichen Zwilling und Jungfrau. Dem Zwilling hilft dieser Edelstein dabei, emotionale Probleme zu klären und der Jungfrau steht er in schwierigen Zeiten zur Seite, stärkt ihre Persönlichkeit und verleiht mehr Selbstsicherheit. Der Citrin ist aber auch ein wichtiger Nebenstein für die Sternzeichen Steinbock, Fische und Stier. Dem Steinbock verleiht er Sicherheit, erhöht seine Ausstrahlung und steigert das Selbstbewusstsein. Den Fischen hilft er dabei, die Gefühle richtig auszuleben und dem Stier schenkt Citrin mehr Sicherheit und Geborgenheit.

Sternzeichen Hauptstein

Sternzeichen Nebenstein

Zwilling, Jungfrau, LöweSteinbock, Fische, Stier

Sternzeichen Dekadenstein

Sternzeichen Ausgleichsstein

3. Dekade (13.8. – 22.8.)n.a.

Fälschung von Citrin

n.a.

Entstehung von Citrin

Citrin ist ein gelber Quarz und gehört zur Mineralklasse der Oxide. Er entsteht unter hohem Druck und hohen Temperaturen und erhält seine Farbe durch Einschlüsse von Mangan und Titan. Bei Brennen von Amethyst und auch Rauchquarz kann derselbe Farbeffekt erzieht werden.

Vorkommen Citrin

Hauptländer

Brasilien

Länder

USA, Russland, Madagaskar, Spanien, Frankreich, Brasilien, Sambia

Häufigkeit

gering



5 Responses to “Citrin”

  1. hallo frau dr. schweikart

    entfaltet der citrin als heilstein seine wirkung nur, wenn er nicht aus gebranntem amethyst hergestellt wurde, bzw. macht der citrin nur dann seine heilwirkung aus, wenn es ein natürlicher citrin ist?

    das ist jetzt doch recht wichtig für mich und ist mir aus dem vorangehenden leider nicht ganz klar ersichtlich!

    vielen dank für ihre hilfe & beste grüsse
    ml

    • Birgit Schweikart:

      Hallo,

      ich würde immer einen klaren echten Citrin vorziehen, denn er wirkt deutlich intensiver als ein gebrannter. Bei Letzterem schwingt immer noch etwas die ursprüngliche Amethyst-Energie mit.
      Gebrannter Citrin ist auch nicht wirklich klar.
      LG
      Birgit Schweikart

  2. Hallo,

    Vielen Dank für die Ausführlichen Informationen auf dieser Seite, Ich habe eine Frage zum Citrin, darf der Citrin auch an der Sonne Aufgeladen werden oder ist er besonders empfindlich bei Sonnenlicht ? ich frage deshalb weil das Aufladen an der Sonne nicht unter dem Punkt Aufladen/Entladen/Reinigen genannt wird.

    • Birgit Schweikart:

      Hallo,
      am besten Sie legen Ihre Steine abends auf ein Fensterbrett, dann können sie sich in der sanften Morgensonne aufladen.
      Wichtig ist, dass Edelsteine regelmäßig gereinigt werden (vor allem auch energetisch)
      Beste Grüße
      Birgit Schweikart

    • Birgit Schweikart:

      Hallo,
      am besten Sie legen Ihren Citrin abends auf die Fensterbank, damit er frühmorgens von der sanften Morgensonne beschienen wird und sich auflädt.
      Beste Grüße
      Birgit Schweikart

Schreib einen Kommentar