Saphir

 

Saphir

Saphir gilt als bester Heilstein zur Unterstützung der Nerven und bei Stress. Alles über Wirkung, Heilwirkung, Bedeutung, Aufladen, uvm. des Edelsteins Saphir.

Namen und Synonyme Saphir

Demantspat, Harmophan, Hartspat

Farbe Saphir

Familie

blau, grün, gelb, violettKorund

Varietäten der Familie

Saphir, Sternsaphir

Bedeutung Saphir

Der Name dieses Edelsteins leitet sich aus dem griechischen „sappheiros“ für „blau“ ab. Über die letztendliche Herkunft und Ableitung seines Namens gibt es unterschiedliche Theorien, da er schon in vielen alten Kulturen bekannt war. Eine davon ist, dass sein Name aus dem Sanskrit stamme, wo er „sani“ (zu deutsch: Saturn) genannt wurde und heute noch in der traditionellen indischen Medizin dem Saturn zugeordnet ist. Um den Saphir ranken sich vielerlei Mythen und Legenden. In der Offenbahrung des Johannes galt er als zweiter der zwölf Grundsteine des neuen Jerusalem und Damigeron schrieb ca. 200 nach Christus über ihn: „Der Saphir ist von Gott großer Ehren teilhaftig. Könige pflegen ihn um den Hals zu tragen, denn er ist der kräftigste Schutz.“ Selbst Hildegard von Bingen beschrieb im Mittelalter seine Heilwirkungen und setzte ihn als Mittel gegen Besessenheit ein. Seit Anfang des letzten Jahrhunderts ist es gelungen, Saphire in nahezu identischer Qualität unbegrenzter Größe synthetisch zu erzeugen. Dieses erweiterte seine Verwendung und machte ihn aufgrund seiner Härte und Wärmeleitfähigkeit interessant für Industrie und Raumfahrt. Saphir kann wegen seiner enormen Härte bis auf Diamanten alle anderen Materialien einritzen. Synthetisch erzeugte farblose Saphire werden gerne als Imitation von Diamanten in Umlauf gebracht und unter den Namen „Diamandit“ oder „Diamondit“ gehandelt. Saphir selbst tritt in unterschiedlichen Farben auf, die jeweils ihre eigenen Handelsnamen oder Synonyme mit sich bringen. Dazu gehören zum Beispiel der klassische Saphir mit seiner intensiven blauen Farbe, der auch als „Kaschmirsaphir“ bezeichnet wird und der als Besonderheit geltende „Padparadscha“ mit seiner rosa bis orangen Farbe. Der Sternsaphir wurde aufgrund seines einzigartigen optischen Effekts (sog. Asterismus-Effekt), der das Licht im Saphir sternförmig bricht, so benannt.

Der Saphir gehört zu den wichtigsten Heilsteinen überhaupt. Eine Übersicht und Beschreibung der bedeutendsten Edelsteine finden Sie im Beitrag „Top Heilsteine“. In unserem umfassenden Edelsteinlexikon sind sogar über 400 Heilsteine mit Bilder erfasst, die nach Farbe, Herkunft, Wirkung, Bedeutung, Sternzeichen, etc. durchsucht werden können.

Wirkung Saphir

Bereits Hildegard von Bingen erkannte die Wirkung des kornblumenblauen Saphirs auf die Nerven und setze ihn gegen Besessenheit ein. Ihre Erkenntnisse waren schon damals sehr umfassend, denn der Saphir gilt noch heute als stärkster Heilstein zur Stärkung der Nerven. Der Saphir hat die Fähigkeit die Nerven zu beruhigen und sie zu kräftigen. Dadurch wirkt er besänftigend auf das Gemüt. Gleichzeitig stärkt der Saphir die Willenskraft seines Besitzers und lässt Ziele oder Wünsche geradlinig und mit Tatkraft realisieren. In erforderlichen Situationen steigert dieser Edelstein zudem die Konzentration und kann Ängste lindern. Der Saphir verleiht innere Ruhe und beschert geistiges Wachstum sowie geistige Klarheit.

Ist Saphir ein Schutzstein?

HIDE

Hildegard von Bingen und Saphir

HIDE

Aufladen, Entladen, Reinigen Saphir

Sollte einmal pro Monat unter fließendem Wasser oder mit Hämatit Trommelsteinen entladen werden. Ein Bergkristall lädt den Saphir wieder auf.

Anwendung Saphir

Sollte direkt mit Hautkontakt getragen oder auf die betreffenden Körperstellen aufgelegt werden.

Edelsteinwasser mit Saphir

Für direkten Kontakt mit Wasser geeignet? ja

Edelsteinwasser Herstellung

Einlegen, Edelsteinschale, Kochen, Wasserdampf, Reagenzglas, Kristall-Einleiten, Edelsteinscheibe

Edelsteinwasser Wirkung

besonders kräftig

Chakra Saphir

  • Der Saphir wirkt am besten auf dem Halschakra, kann aber auch auf dem Dritten Auge, dem Stirnchakra, verwendet werden. Gelbe Edelsteine können auf dem Solarplexus Chakra angewandt werden. Grünen Saphire sollten auf das Herzchakra gelegt werden.

Hauptchakra

Chakren

  • Drittes Auge, Halschakra
  • Drittes Auge, Halschakra, Solarplexus Chakra, Herzchakra

Meditation mit Saphir

Durch die Meditation bringt er Vitalität.

Sternzeichen Saphir

Der Saphir ist ein wichtiger Hauptstein für das Sternzeichen Fische. Dieser Edelstein steigert seine Spiritualität und verleiht ihm die Fähigkeit, Kritik anzunehmen und sich durchzusetzen. Der Saphir ist aber auch ein wichtiger Nebenstein für das Sternzeichen Steinbock, denn er steigert seine Spiritualität.

Sternzeichen Hauptstein

Sternzeichen Nebenstein

Fische, SchützeSteinbock

Sternzeichen Dekadenstein

Sternzeichen Ausgleichsstein

3. Dekade (12.12. – 21.12.)n.a.

Fälschung von Saphir

n.a.

Entstehung von Saphir

Saphir ist eine Varietät des Korund. Er wird überwiegend in magmatischen Gesteinen wie Pegmatiten oder Granit, aber auch in metamorphen Gesteinen wie Marmor oder Gneisen gefunden. Ebenso kommt er in Seifen als Flussablagerung vor. Bestimmend für seine Farben sind enthaltenes Eisen (gelb), Titan (blau) und Vanadium (grün). Der optische Effekt des Sternsaphir wird durch orientiert eingelagerte Rutilnadeln hervorgerufen. Saphir gehört zur Mineralklasse der Oxide.

Vorkommen Saphir

Hauptländer

Sri Lanka

Länder

Australien, Brasilien, China, Indien, Madagaskar, Malawi, Birma, Nigeria, Sri Lanka, Tansania, Thailand, USA

Häufigkeit

häufig



Schreib einen Kommentar