Edelserpentin

 

Edelserpentin

Edelserpentin bietet Schutz und ist gut für die Nieren. Alles über Wirkung, Heilwirkung, Bedeutung, Aufladen, uvm. des Heilsteins Edelserpentin.

Namen und Synonyme Edelserpentin

Ophit, Schlangenstein

Farbe Edelserpentin

Familie

grünSerpentin

Varietäten der Familie

Edelserpentin, Antigorit, Silberauge

Bedeutung Edelserpentin

Serpentin ist kein Einzelmineral, sondern bezeichnet eine Gruppe von Mineralien. Sein Name leitet sich aus dem lateinischen „serpens“ ab und bedeutet übersetzt „Schlange“, was wahrscheinlich auf sein charakteristisches optisches Erscheinungsbild zurückzuführen ist. In Griechenland wurde er als „lithos ophites“ bezeichnet, was übersetzt „Schlangenstein“ heißt. Daraus leitete sich auch sein Synonym „Ophit“ ab. Serpentin gilt schon seit alters her in vielen alten Kulturen als Schutzstein gegen Gifte, Schlangenbisse und Zauberei. Von ihm heißt es, er könne Gifte unschädlich machen oder durch Zerspringen erkenntlich machen. Aus diesem Grund wurden Trinkbecher und Gefäße aus Serpentin hergestellt. Noch heute findet Serpentin als Baustoff in der Bauindustrie Verwendung, wobei er gebändertem Marmor ähnlich sieht und sich leicht polieren lässt. Die Dresdener Hofkirche und die Semperoper wurden bei ihrer Erbauung im 18. und 19. Jahrhundert mit Serpentin ausgestattet. Wegen seiner Verwechselbarkeit zu Jade und Nephrit wird er auch als Jadeimitation verkauft (New Jade oder China Jade). Chrysotil, auch „weißer Asbest“ oder „Faserserpentin“ bezeichnet, wurde wegen seiner schwer entflammbaren Eigenschaften mit Zement zu Asbest verarbeitet oder zur Herstellung feuerfester Kleidung, Elektroisolierung oder Dichtungen verwendet. Aufgrund seiner Faserigkeit können jedoch Kleinstteile eingeatmet werden, die zu Lungenkrebs führen. Antigorit wird als „Blätterserpentin“ bezeichnet und unter dem Namen „Chyta“ gehandelt. Ein Gemisch von Antigorit und Chrysotil ist unter der Bezeichnung „Silberauge“ im Handel.

Der Edelserpentin gehört zu den wichtigsten Heilsteinen überhaupt. Eine Übersicht und Beschreibung der bedeutendsten Edelsteine finden Sie im Beitrag „Top Heilsteine“. In unserem umfassenden Edelsteinlexikon sind sogar über 400 Heilsteine mit Bilder erfasst, die nach Farbe, Herkunft, Wirkung, Bedeutung, Sternzeichen, etc. durchsucht werden können.

Wirkung Edelserpentin

Serpentin schenkt einen tiefen inneren Frieden, da er äußere Einflüsse fernhält und Schutz bietet. Auf diese Weise kann er bei Stimmungsschwankungen helfen, Stress sowie Anspannung ausgleichen und Aggressivität mindern. Serpentin hilft dabei, Ziele zu erreichen und dabei die eigenen Wünsche mit den physischen Möglichkeiten in Einklang zu bringen.

Ist Edelserpentin ein Schutzstein?

HIDE

Hildegard von Bingen und Edelserpentin

HIDE

Aufladen, Entladen, Reinigen Edelserpentin

Sollte zweimal pro Monat unter fließendem Wasser entladen und über Nacht mit einem Bergkristall oder tagsüber in der Sonne aufgeladen werden. Darf nicht zu lange in der Sonne liegen.

Anwendung Edelserpentin

Sollte mit direktem Hautkontakt getragen oder auf die betreffenden Körperstellen aufgelegt werden.

Edelsteinwasser mit Edelserpentin

Für direkten Kontakt mit Wasser geeignet? ja

Edelsteinwasser Herstellung

Einlegen, Edelsteinschale, Kochen, Wasserdampf, Reagenzglas, Kristall-Einleiten, Edelsteinscheibe

Edelsteinwasser Wirkung

mild

Chakra Edelserpentin

  • Wirkt besonders gut auf dem Sakralchakra und dem Herzchakra.

Hauptchakra

Chakren

  • Sakralchakra, Herzchakra
  • Sakralchakra, Herzchakra

Meditation mit Edelserpentin

In der Meditation sollte er mit Chrysopras und Jade kombiniert werden.

Sternzeichen Edelserpentin

HIDE

Sternzeichen Hauptstein

Sternzeichen Nebenstein

Waagen.a.

Sternzeichen Dekadenstein

Sternzeichen Ausgleichsstein

1. Dekade (23.9. – 2.10.)n.a.

Fälschung von Edelserpentin

n.a.

Entstehung von Edelserpentin

Die Mineralgruppe Serpentin besteht aus Magnesiumsilikaten und gehört zur Mineralklasse der Silikate. Sie besteht überwiegend aus den Mineralien Antigorit, Amesit und Chrysotil, aber auch viele anderen weniger bekannten. Serpentin ist gesteinsbildend (Serpentinit) und bildet sich bei der Metamorphose von magnesiumreichen Gesteinen. Antigorit wird aufgrund seiner blättrigen Struktur als „Blätterserpentin“ bezeichnet und Chrysotil durch seine faserige Struktur als „Faserserpentin“. Ein Gemisch aus Antigorit und Chrysotil bilden die als „Silberauge“ bezeichnete Varietät. In der Mineralogie wird mit Serpentin die Mineralgruppe bezeichnet und mit Serpentinit das Gestein (welches hauptsächlich aus Mineralen der Serpentingruppe besteht.)

Vorkommen Edelserpentin

Hauptländer

Afghanistan, China

Länder

Afghanistan, China

Häufigkeit

gering



Schreib einen Kommentar