Larvikit

 

Larvikit

Larvikit beruhigt das Gemüt und hilft bei Bluthochdruck. Alles über Wirkung, Heilwirkung, Bedeutung, Aufladen, uvm. des Heilsteins Larvikit.

Namen und Synonyme Larvikit

Laurvikit

Farbe Larvikit

Familie

schwarz, blauSyenit

Varietäten der Familie

Bedeutung Larvikit

Larvikit wurde nach seinem Fundort, der in Norwegen gelegenen Stadt Larvik benannt. Er teilt mit Labradorit, der ebenfalls ein Feldspatmineral ist, seinen blauen Schimmer und kann leicht mit ihm verwechselt werden. Er wird sehr häufig als Baustoff verwendet.

Der Larvikit gehört zu den wichtigsten Heilsteinen überhaupt. Eine Übersicht und Beschreibung der bedeutendsten Edelsteine finden Sie im Beitrag „Top Heilsteine“. In unserem umfassenden Edelsteinlexikon sind sogar über 400 Heilsteine mit Bilder erfasst, die nach Farbe, Herkunft, Wirkung, Bedeutung, Sternzeichen, etc. durchsucht werden können.

Wirkung Larvikit

Larvikit beruhigt das Gemüt und verleiht eine sachliche und pragmatische Haltung. Auf diese Weise können auch problematische Angelegenheiten gut eingeschätzt und klargestellt werden.

Ist Larvikit ein Schutzstein?

HIDE

Hildegard von Bingen und Larvikit

HIDE

Aufladen, Entladen, Reinigen Larvikit

Sollte einmal pro Monat unter fließendem Wasser entladen und mit einem Bergkristall aufgeladen werden.

Anwendung Larvikit

Sollt für längere Zeit mit direktem Hautkontakt getragen werden.

Edelsteinwasser mit Larvikit

HIDE

Edelsteinwasser Herstellung

HIDE

Edelsteinwasser Wirkung

HIDE

Chakra Larvikit

  • n.a.

Hauptchakra

Chakren

  • n.a.
  • n.a.

Meditation mit Larvikit

HIDE

Sternzeichen Larvikit

HIDE

Sternzeichen Hauptstein

Sternzeichen Nebenstein

n.a.n.a.

Sternzeichen Dekadenstein

Sternzeichen Ausgleichsstein

n.a.n.a.

Fälschung von Larvikit

n.a.

Entstehung von Larvikit

Bei dem blau schimmernden Larvikit handelt es sich um grobkörniges Tiefengestein (Plutonit). Er ist ein Syenit mit Hauptbestandteilen von Feldspat und wird in seiner Farbe durch Anorthoklas bestimmt. Geringen Mengen von Augit, Glimmer und Hornblende sind ebenfalls enthalten.

Vorkommen Larvikit

Hauptländer

Norwegen

Länder

Norwegen

Häufigkeit

häufig



Schreib einen Kommentar